Die spanische Sopranistin Montserrat Caballe gibt in der Kathedrale von Burgos im Norden Spaniens ein Konzert. (Archiv aus dem Jahr 2007) | Bildquelle: REUTERS

Trauer um Opernsängerin Montserrat Caballé ist tot

Stand: 06.10.2018 09:19 Uhr

Die spanische Opernsängerin Montserrat Caballé ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Das bestätigte ein Krankenhaus in Barcelona. Mit Auftritten in über 90 Opernpartien begeisterte sie das Publikum.

Sie galt als die letzte große Diva der Opernwelt: Die spanische Opernsängerin Montserrat Caballé ist tot. Dies teilte das Hospital de la Santa Creu i Sant Pau in Barcelona mit.

Caballé kämpfte seit Oktober 2012 mit gesundheitlichen Problemen. Während einer Konzertreise in Russland erlitt sie einen Schlaganfall, wurde ohnmächtig und brach sich einen Oberarmknochen. Schon davor hatte sie große Opernauftritte weitgehend eingeschränkt und sich auf Konzertabende konzentriert.

In rund 90 Opernpartien von Gluck bis Puccini war die spanische Sopranistin in ihrer mehr als 55-jährigen Karriere zu erleben. Legendär sind auch ihre Auftritte mit Rockstars wie Freddie Mercury. Caballé wurde international bewundert für ihre Vokaltechnik und ihre Interpretationen des Belcanto-Repertoires (Opern von Bellini, Donizetti und Rossini), auf das sie sich schon Anfang der 1960er Jahre spezialisiert hatte.

Die Trauerfeier für die weltberühmte Opernsängerin wird am Montag stattfinden, wie die Behörden der katalanischen Metropole mitteilten. 

Montserrat Caballé: Eine der größten Sopranistinen des 20. Jahrhunderts
Marc Dugge, ARD Madrid
06.10.2018 11:57 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 06. Oktober 2018 um 09:00 Uhr.

Darstellung: