Neues Fluss-Projekt Christo kämpft für "Over The River"

Stand: 11.08.2010 14:24 Uhr

Der Verpackungskünstler Christo will für sein neues Projekt "Over The River" einen Fluss in Colorado mit durchscheinenden Stoffbahnen überspannen. Es ist eine Art Vermächtnis - für seine verstorbene Frau Jeanne-Claude. Aber wie so oft bei Christo-Projekten gibt es ein großes Problem: die Erlaubnis der Behörden.

Von Lena Bodewein, ARD-Hörfunkstudio New York

Zeichnung der Fluss-Verhüllung in Colorado von Christo
galerie

Zeichnung der Fluss-Verhüllung in Colorado von Christo

Der Arkansas River in Colorado: Auf einer Länge von 60 Kilometern soll er im Sommer 2013 zum Schauplatz für ein Kunstspektakel der Meisterklasse werden und für eine Art Vermächtnis: "Wir haben nur einen Wunsch für die Zukunft: 'Over the River', ein Projekt über dem Arkansas River in Colorado", sagte Jeanne-Claude einmal.

Ätherische Stoffe, genau durchdachte Ingenieurskunst und die schiere Größe: All das ergibt ein Christo-und-Jeanne-Claude-Projekt - aber ohne Jeanne-Claude, die im vergangenen November starb. So hatte sie das Projekt noch vor ihrem Tod beschrieben: "Wenn man auf der Straße fährt, sieht man nur Wellen von silberfarbenem Stoff, der sich im Wind bewegt. Aber von einem Boot aus oder zu Fuß am Ufer sieht man durch den Stoff die Wolken und die Umrisse der Berge: zwei verschiedene Visionen."

Musikalisches Zusammenspiel von Fluss, Bergen und Häusern

Christo und Jeanne-Claude
galerie

Christo und Jeanne-Claude bei der Vorstellung des Projekts 2008

Das Ehepaar hatte sich versprochen, im Todesfall des einen die gemeinsame Verpackungskunst von Christo und Jeanne-Claude fortzusetzen. Das tut Christo - um das Versprechen zu erfüllen und mit seinem Verlust klarzukommen. Beim Verpacken des Flusses begeistert er sich für das Zusammenspiel von Landschaft und Stoff: "Zu Beginn fährt man in einen Canyon, am besten zu Sonnenaufgang. Es ist geradezu intim: Der Fluss ist nur zehn, 15 Meter breit, und dann öffnet sich der Blick, und es gibt ein musikalisches Zusammenspiel von Fluss, Bergen, Häusern und Brücken."

Die Stoffbahnen sind in drei bis acht Metern Höhe gespannt, je nach Breite des Flusses. Immer wieder liegen große freie Räume dazwischen, es sind nur etwa zehn Kilometer von den sechzig mit Stoff überspannt. Wer zum Ende der tunnelartigen Skulptur gelangt, erlebt im Idealfall einen herrlichen Sonnenuntergang, verstärkt und verzaubert durch den silbrigen Stoff.

Fantastische Vision? Behörden und Anwohner haben Zweifel

Die Vision ist fantastisch, aber wie so oft bei Christo-und-Jeanne-Claude-Projekten gibt es ein großes Problem: Die Erlaubnis der Behörden: der US-Regierung, des Staates Colorado, zweier Landkreise und diverser mehr.

Wichtig ist die Erlaubnis der staatlichen Behörde "Bureau of Land Management", eine Art Landverwaltungsamt. Sie hat gerade eine 2000 Seiten schwere Analyse des Projekts vorgelegt. Jetzt haben Anwohner bis zum 30. August Zeit, ihre Bedenken zu äußern: "Das größte Problem ist, und das gab es auch bei The Gates und sogar beim Reichstag, dass die Menschen Angst vor zu vielen Besuchern haben, vor der Verkehrsbelastung", so Christo.

Ein bisschen wie Don Quichotte

Christo will die Menschen überzeugen, dass das Projekt gut sein kann für sie. Es bringt Touristen und Einnahmen. Die jahrelange Überzeugungsarbeit gehörte immer zu ihren Ideen. Je länger die Zeit zur Verwirklichung, desto umwerfender das Ergebnis. So hat das Künstlerpaar immer ein bisschen wie Don Quichotte gewirkt nur am Ende erfolgreicher.

Um an einem Konsens mit den Anwohnern zu arbeiten, ist Christo zu öffentlichen Anhörungen in Colorado gefahren, er will die Menschen davon überzeugen, dass es Kunst ist und dass Kunst diesen Aufwand wert ist.

Bis zum 30. August haben Menschen aus aller Welt Zeit, ihre Meinung abzugeben. Christo hofft auch auf die Unterstützung durch Fans in Deutschland. Sie können über die Website "Over the River Info" an die Regierung schreiben, wirbt Christo. So könnte der nächste und letzte gemeinsam konzipierte Zauber von Christo und Jeanne-Claude Wirklichkeit werden.

Zeichnung der Fluss-Verhüllung in Colorado von Christo
galerie

Zeichnung der Fluss-Verhüllung in Colorado von Christo

Darstellung: