Dieter Wellershoff | Bildquelle: dpa

Im Alter von 92 Jahren Autor Dieter Wellershoff gestorben

Stand: 15.06.2018 14:00 Uhr

Er schrieb mehr als 40 Werke, bekam dafür zahlreiche Preise und stand mit seiner Erfahrung anderen Autoren zur Seite: Der Schriftsteller Dieter Wellershoff ist mit 92 Jahren gestorben.

Er blickte in seinen Werken auf das Leben - seiner Eltern, auf sein eigenes, auf das Leben an sich. Auf die Gefühlswelten des Menschen mit ihren Unsicherheiten, dem Hinterfragen, dem Zweifeln, dem Glück. Nun ist der Schriftsteller Dieter Wellershoff im Alter von 92 Jahren in Köln gestorben, teilte sein Verlag Kiepenheuer & Witsch mit.

Trauer um Schriftsteller Dieter Wellershoff
tagesschau 16:10, 15.06.2018, Ute Pauling, WDR

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Aufarbeitung des Krieges

Mehr als 40 Werke stammen aus seiner Feder, neben Romanen schrieb er Essays, Novellen, Theaterstücke, Hörspiele und Bühnenstücke. Sein wohl bekanntester Roman "Der Liebeswunsch" erschien im Jahr 2000 und wurde fünf Jahre später auch verfilmt, wie zuvor bereits der Kriminalroman "Die Schattengrenze" oder das Drama "Pattbergs Erbe". Mehrfach wurde Wellershoff ausgezeichnet, unter anderem erhielt er den Heinrich-Böll-Preis, den Hölderlin-Preis, den Joseph-Breitbach-Preis und den Ernst-Robert-Curtius-Preis für Essayistik.

Geboren wurde Wellershoff 1925 in Neuss, wuchs mit seinem jüngeren Bruder Hans-Walter im nordrhein-westfälischen Grevenbroich auf. 1943 meldete er sich freiwillig zum Kriegsdienst und wurde ein Jahr darauf beim Einsatz in Litauen verwundet. 1945 geriet er in US-Kriegsgefangenschaft - Erfahrungen, die er später in dem Buch "Der Ernstfall" verarbeitete.

Nach Kriegsende holte Wellershoff sein Abitur nach und studierte anschließend an der Universität Bonn Germanistik, Kunstgeschichte und Psychologie.

Ein Mentor für Böll und Wallraff

In seinem Wirken im Kölner Verlag Kiepenheuer & Witsch wurde Wellershoff auch Mentor für andere Autoren: So betreute er etwa Heinrich Böll, Rolf Dieter Brinkmann oder Günter Wallraff.

Seit 1981 lebte der Autor in Köln, zusammen mit seiner Ehefrau Maria Wellershoff, die ebenfalls Schriftstellerin ist. Auch die beiden Töchter des Paares, Irene und Marianne, sind als Autorinnen tätig. Der Sohn Gerald arbeitet als Arzt.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 15. Juni 2018 um 15:00 Uhr.

Darstellung: