Mönchengladbach siegt zum Auftakt | Bildquelle: imago/Eibner

Start der Bundesliga Gladbach gewinnt gegen Leverkusen

Stand: 25.08.2018 20:22 Uhr

Borussia Mönchengladbach hat mit einer vor allem in der zweiten Halbzeit überzeugenden Leistung die ersten drei Punkte der neuen Saison eingefahren. Gegner Bayer Leverkusen begann stark, versäumte jedoch, Tore zu schießen. Das übernahmen dann die Gastgeber.

Jonas Hofmann per Foulelfmeter (54.) und Fabian Johnson (58.) nach Doppelpass mit Raffael trafen für die Gastgeber zum 2:0-Endstand. Zuvor Leverkusens Keeper Ramazan Özcan einen berechtigten Handelfmeter von Thorgan Hazard pariert (38.). In der auf beiden Seiten an Höhepunkten reichen Schlussphase der Partie schaffte Bayer nicht mehr den Anschluss.

Besserer Start für Bayer

Leverkusen erwischten den besseren Start. Julian Brandt und Kevin Volland spielten sich immer wieder in den Vordergrund und waren an mehreren Torchancen beteiligt. In der 17. Minute bediente Volland Leon Bailey, der den Ball wuchtig an die Latte köpfte. Eine Viertelstunde später war es dann Volland selbst, der die Führung der Gäste auf dem Fuß hatte. Nach einer Hereingabe von Julian Brandt von rechts stand der Angreifer frei in vier, fünf Metern Torentfernung, in seinen Schuss aber warf sich Gladbachs Matthias Ginter und verhinderte so die Leverkusener Führung.

Özcan pariert Hazard-Elfmeter

Zehn Minuten vor der Pause hofften die Gladbacher Fans auf die Führung, als sich Bayer-Verteidiger Benjamin Henrichs den Ball im eigenen Strafraum an die Hand schoss. Den berechtigten Elfmeter legte sich Thorgan Hazard zurecht, Ramazan Özcan ahnte die Ecke und parierte den platzierten Schuss des Belgiers.

In der 54. Minute dann die erneute Elfmetermöglichkeit für Mönchengladbach: Dragovic legte in der Bewegung zum Ball den heranstürmenden Florian Neuhaus - diesmal übernahm Jonas Hofmann die Verantwortung. Wieder suchte sich Özcan die rechte Torwartecke aus, Hofmann allerdings schickte den Ball in die linke.

Johnson und Raffael zaubern

Nur wenig später stellte die Borussia die Zeichen komplett auf Sieg: Mit einem doppelten Doppelpass ließen Fabian Johnson und Raffael fünf Leverkusener stehen, und Johnson schob den Ball aus fünf Metern ein zum 2:0.

Leverkusen stemmte sich in den verbleibenden 25 Minuten gegen die drohende Niederlage und blieb nichts schuldig: Zuerst Volland und etwas später Alario hatten Möglichkeiten zum Anschlusstreffer. Allerdings hätte Raffael in der 69. Minute mit einem scharfen Schuss für die Borussia alles klar machen können, Bayer-Keeper Özcan lenkte den Ball noch an den Pfosten. Den Schlusspunkt setzte Gladbachs Tormann Yann Sommer, der einen Alario-Kopfball aus kürzester Distanz mit einem Klasse-Reflex entschärfte (86.).

Am zweiten Spieltag muss Mönchengladbach zum FC Augsburg, Leverkusen empfängt den VfL Wolfsburg (beide Samstag, 1.9., 15.30 Uhr).

Quelle: sportschau.de

Darstellung: