Frankfurts Torschütze Luka Jovic jubelt über das Tor zum 2:0 gegen Schalke. | Bildquelle: dpa

Bundesliga Frankfurt weiter im Höhenflug

Stand: 11.11.2018 20:22 Uhr

Die Frankfurter Eintracht hat gegen Schalke 04 ihren bemerkenswerten Höhenflug fortgesetzt.

Eintracht Frankfurt hat am Sonntagabend (11.11.2018) Schalke 04 mit 3:0 (0:0) besiegt und damit das achte der vergangenen neun Pflichtspiele gewonnen. Luka Jovic (61./73.) per Doppelpack und Sébastien Haller (81.) hielten die SGE auf Höhenflug, die in der Tabelle nun sogar Bayern München überflügelt hat.

"Das war eine großartige Vorstellung von uns, wir haben als Mannschaft sehr gut zusammengearbeitet. Der Teamgeist bei uns ist unglaublich", sagte Frankfurts Jonathan de Guzmán nach dem Abpfiff.

Tedesco: "Uns hat die Wucht der Frankfurter erschlagen"
wdr
14.11.2018 16:50 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Fährmann feiert Comeback

Die Frankfurter waren von Beginn an aktiver, Schalke stand tief und lauerte auf Konter. Die erste Chance hatte Evan Ndicka (19.) nach einer Ecke von de Guzmán - der Ball sprang aber von der Schulter des Franzosen neben das Tor. Einen Freistoß von de Guzmán (33.) faustete Schalkes nach Wochen wieder genesener Schlussmann Ralf Fährmann kompromisslos aus der Gefahrenzone.

Taktik erst einmal Trumpf

Eine Minute später hatte Schalkes Stürmer Mark Uth nach einem schönen Solo von Daniel Caligiuri den Führungstreffer auf dem Fuß, schlenzte den Ball von der Strafraumgrenze aus aber neben das Tor. Echte Torchancen hatten weiterhin Seltenheitswert, weil beide Teams taktisch diszipliniert agierten und sich weitgehend neutralisierten. Das sollte sich im zweiten Durchgang ändern.

Uth verletzt raus

Zunächst musste Schalke aber erst einmal einen personellen Rückschlag verkraften. Nationalspieler Uth (51.) hatte sich bei einem Sprint ohne gegnerische Einwirkung eine Oberschenkelverletzung zugezogen und wurde durch Yevhen Konoplyanka ersetzt.

Embolo verpasst Führung

Danach nahm die Partie richtig Fahrt auf. Unmittelbar nach einer Behandlung an der Seitenlinie bekam Schalkes Breel Embolo den Ball in den Lauf gespielt, scheiterte aber im Eins-gegen-eins an Frankfurts Torhüter Kevin Trapp (61). Im Gegenzug traf Jovic aus halblinker Position im Strafraum zum 1:0.

Jovic: "Die Eintracht ist im Flow"
sportschau
12.11.2018 18:00 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Fünf Minuten später hätte schon Ante Rebic fast erhöht, setzte den Ball aus spitzem Winkel aber nur an den langen Pfosten. Dann schlug Jovic mit einer spektakulären Direktabnahme nach schönem Zuspiel von Filip Kostic erneut zu. Konoplyanka (78.) hätte die Partie fast nochmal spannend gemacht, traf aber von der Strafraumlinie nur die Latte. Haller machte schließlich aus einem Getümmel im Schalker Strafraum heraus alles klar.

Frankfurt spielt am Samstag (24.11.2018) nach der Länderspielpause um 15.30 Uhr beim FC Augsburg, Schalke empfängt am selben Tag um 18.30 Uhr den 1. FC Nürnberg.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 11. November 2018 um 22:45 Uhr.

Darstellung: