Nordi Mukiele (Mitte) von RB Leipzig in Aktion gegen Alphonso Davies (links) von Bayern München.  | Bildquelle: dpa

Fußball-Bundesliga Leipzig verdient sich Remis gegen Bayern

Stand: 14.09.2019 20:22 Uhr

Im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga haben sich RB Leipzig und Bayern München am Samstag (14.09.2019) mit 1:1 (1:1) getrennt. Für Leipzig war es zwar am vierten Spieltag der erste Punktverlust, aber das Team von Julian Nagelsmann hielt damit Platz eins.

Die frühe Bayern-Führung durch Robert Lewandowski (3. Minute) glich Emil Forsberg für Leipzig in der Nachspielzeit der ersten Hälfte per Foulelfmeter aus (45.+3). "Der Ausgleich war wichtig, weil wir in der ersten Halbzeit überhaupt nicht im Spiel waren", stellte Forsberg im Gespräch mit dem ARD-Hörfunk fest. "Mit der zweiten Halbzeit können wir dann zufrieden sein."

Gleich mit der ersten Aktion gingen die Münchener in Führung. Thomas Müller spielte nach einer Balleroberung schnell in die Spitze. Lewandowski zog auf und davon und markierte allein vor dem RB-Tor das 1:0. Für den Münchener Torjäger war es bereits der siebte Saisontreffer.

Kovac zur ersten Halbzeit: "Das beste Spiel, seit ich hier bin"
Fußball, Bundesliga: Niko Kovac nach dem Spiel in Leipzig auf der Pressekonferenz

Einmal Elfmeter - einmal nicht

Die Überlegenheit der ersten Hälfte hätten die Münchener spätestens nach einem Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Sascha Stegemann in eine höhere Führung ummünzen können. Doch der Unparteiische nahm die Entscheidung nach Ansicht der Videobilder bei einem Duell Marcel Sabitzer gegen Lucas Hernández zurück.

Kurz vor der Pause nutzten die Gastgeber dann den einzigen schwachen Moment der Münchener und fingen einen Thiago-Pass in der Bayern-Abwehr ab. Im folgenden Spielzug kam Hernández im Strafraum gegen Yussuf Poulsen zu spät. Den Elfmeter brachte Forsberg zum 1:1 unter.

Nagelsmann: "Wir hätten eigentlich in der ersten Halbzeit umstellen müssen"
Fußball, Bundesliga: Leipzigs Trainer Nagelsmann nach dem Spiel gegen Bayern München bei der Pressekonferenz

Torleute immer wieder im Mittelpunkt

Nach einer Umstellung von Fünfer- auf Viererkette kam Leipzig in Durchgang zwei besser in die Partie und erspielte sich Chancen. Nordi Mukiele (50.) scheiterte genauso mit einem Schussversuch an Torhüter Manuel Neuer wie später Sabitzer mit einem Distanzschuss (69.).

In der Schlussphase hatte Timo Werner den Siegtreffer auf dem Fuß, scheiterte aber ebenfalls an Neuer (90.+1). Mit der letzten Aktion des Spiels rettete auf der anderen Seite der starke RB-Schlussmann Peter Gulacsi gegen einen Kopfball von Niklas Süle (90.+3). "In der zweiten Halbzeit war es ein Spiel auf der Kippe", meinte Bayern-Verteidiger Süle gegenüber dem ARD-Hörfunk, "und am Ende war das Unentschieden gerecht."

Erst Champions League, dann Bundesliga

Für beide Teams geht es unter der Woche mit der Champions League los. Leipzig tritt am Dienstag beim portugiesischen Meister Benfica Lissabon an. Bayern München startet mit einem Heimspiel gegen Roter Stern Belgrad in die "Königsklasse".

In der Bundesliga empfangen die Münchener dann am 5. Spieltag den 1. FC Köln (Samstag, 15.30 Uhr). Leipzig hat erneut das Samstagabendspiel und muss zu Werder Bremen.

Thema in: Sportschau, Das Erste, Sonntag, 15.09.2019, 18 Uhr.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 14. September 2019 um 23:18 Uhr.

Darstellung: