Cristiano Ronaldo | Bildquelle: AFP

Abschied aus Madrid Ronaldo wechselt nach Turin

Stand: 10.07.2018 19:30 Uhr

Cristiano Ronaldo verlässt Real Madrid und schließt sich Juventus Turin an.

Der Transfer von Weltfußballer Cristiano Ronaldo vom Champions-League-Sieger Real Madrid zu Juventus Turin ist perfekt. Die "Königlichen" bestätigten den Wechsel am Dienstag (10.07.2018).

Wie Juventus am Dienstagabend bestätigte, beträgt die Ablösesumme für den 33 Jahre alten Portugiesen 112 Millionen Euro. Damit ist der Mega-Deal einer der teuersten Transfers im Profifußball. Nach Medienberichten soll Ronaldo in Turin künftig 30 Millionen Euro pro Jahr verdienen und einen Vierjahresvertrag erhalten.

Ronaldo: "Zeit, einen neuen Abschnitt zu beginnen"

In einer Stellungnahme bedankte sich der Portugiese für seine neun Jahre in Madrid, "beim Klub, bei den Fans und dieser Stadt. Aber ich denke, es ist an der Zeit, einen neuen Abschnitt in meinem Leben zu beginnen. Deshalb habe ich den Klub gebeten, dem Transfer zuzustimmen. Ich bitte alle, vor allem unsere Fans, um Verständnis. Diese Jahre in Madrid waren wahrscheinlich die glücklichsten meines Lebens."

Cristiano Ronaldo wechselt zu Juventus Turin
sportschau
13.07.2018 10:40 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Vorausgegangen war am Dienstag ein Treffen zwischen Juve-Präsident Andrea Agnelli und Ronaldo in dessen Urlaubsdomizil an der griechischen Costa Navarino. Agnelli war am Morgen nach mit einem Privatflugzeug von Pisa nach Kalamata geflogen. Dort kam es schließlich zur Einigung.

Khedira: "Ein besonderer Tag für Juve"

Unklar ist noch, ob Ronaldo am 23. Juli mit den Italienern auf US-Tour geht. Sami Khedira, deutscher Nationalspieler in Diensten von Juventus, begrüßte den Neuzugang bereits beim italienischen Rekordmeister. "Willkommen in Turin, Cristiano", twitterte Khedira, der mit dem Portugiesen bereits bei Real Madrid gespielt hatte: "Wir haben zusammen großartige Momente in Madrid erlebt. Ich habe große Lust, wieder mit dir zu arbeiten. Heute ist ein besonderer Tag für Juve", schrieb Khedira.

Ronaldo - Portugals Weltstar mit vielen Gesichtern
Ronaldo - Portugals Weltstar mit vielen Gesichtern

Der 33-Jährige war 2009 von Manchester United nach Madrid gewechselt und gewann mit den "Königlichen" viermal die Champions League, zwei spanische Meisterschaften, zweimal den spanischen Pokal, dreimal die Klub-WM und wurde noch viermal Weltfußballer. Seine Rekorde und Statistiken im Dress der Madrilenen lesen sich wie Fabelwerte: 438 Pflichtspiele absolvierte er für den Hauptstadtklub, 450 Tore und 131 Assists stehen dabei zu Buche. In Turin hofft man nun, dass der Portugiese dieses Niveau noch einige Jahre halten kann.

1/10

Top 10 - die teuersten Fußballer aller Zeiten

Neymar Junior

Platz 10: 88,2 Millionen - Neymar - 2013 vom FC Santos zum FC Barcelona
Zusammen mit Luis Suarez und Lionel Messi bildete er das Angriffs-Trio beim FC Barcelona. In 123 Spielen der spanischen Liga kam Neymar auf 68 Tore und 52 Torvorlagen. Der vom FC Santos aus Brasilien gewechselte Stürmer ist allerdings mittlerweile weitergezogen. | Bildquelle: imago

Quelle: sportschau.de

Darstellung: