Katharina Althaus | Bildquelle: picture alliance / Karl-Josef Hi

Großschanze in Lillehammer Doppelsieg für deutsche Springerinnen

Stand: 02.12.2018 14:04 Uhr

Toller Abschluss des Lillehammer-Wochenendes der Skispringerinnen. Beim Springen von der Großschanze gab es einen DSV-Doppelsieg durch Katharina Althaus und Ramona Straub.

Katharina Althaus ist das lachende Gesicht des Lillehammer-Triples der Skispringerinnen. Beim Abschluss des Wochenendes von der Großschanze siegte die Oberstdorferin am Sonntag (02.12.18) überraschend überlegen. Althaus gewann sowohl das Einzelspringen als auch die Gesamtwertung der drei Springen von Lillehammer.

Fünfter Weltcupsieg für Althaus

Althaus landete nach Rang drei im ersten Durchgang (128,5 Meter) im zweiten Sprung mit 139,5 Metern die größte Weite des gesamten Feldes. Beim fünften Weltcupsieg ihrer Karriere hatte die 22-Jährige letztlich einen Fabel-Vorsprung von mehr als 12 Punkten auf die Konkurrenz heraus. Überraschende Zweite wurde Ramona Straub, die mit Weiten auf 127 und 135 Meter erstmals in ihrer Karriere auf das Podest sprang.

Althaus: "Großartig"

Althaus gewann nach 2017 zum zweiten Mal das Lillehammer-Triple und jubelte nach dem Wettkampf: "Mein erster Sprung war nicht so gut, dafür war der zweite großartig. Ich weiß, dass ich auf der Großschanze gut springen kann. Der Sieg ist wundervoll."

Iraschko-Stolz Dritte - Lundby abgeschlagen

Auf Rang drei hinter Althaus und Straub kam die österreichische Altmeisterin Daniela Iraschko-Stolz. Die 35-Jährige führte nach 131 Metern im ersten Durchgang, kam im zweiten Durchgang aber nur auf 127 Meter. Enttäuschend verlief das Springen für Weltcupsitzenreiterin Maren Lundby, die mit Weiten auf 119,5 und 109,5 Metern nur auf Rang 22 kam. Auch die Japanerin Sara Takanashi konnte mit Rang elf (117,5/124 Meter) nicht in den Kampf ums Podest eingreifen.

Vogt und Seyfahrt Siebte und Achte

Das gute deutsche Mannschaftergebnis rundeten Carina Vogt als Siebte und Juliane Seyfahrth als Achte ab. Pauline Hessler wurde 24.

Thema in: MDR Aktuell - das Nachrichtenradio, 2.12., 14.40 Uhr

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 02. Dezember 2018 um 13:23 Uhr.

Darstellung: