Der Torschütze James Rodriguez (l) vom FC Bayern München jubelt über seinen Treffer zum 4:0 mit Kingsley Coman. | Bildquelle: dpa

Vorletzter Bundesliga-Spieltag Diese Entscheidungen könnte es geben

Stand: 10.05.2019 11:23 Uhr

In welchem Fall wird Bayern München Meister? Wer hat noch Chancen auf einen Europacup-Platz und welche Hoffnungen auf den Klassenerhalt gibt es in Stuttgart, Nürnberg und Hannover? sportschau.de erklärt die Konstellationen vor dem vorletzten Bundesligaspieltag.

Von Dirk Burkhardt

Meisterschaft

Sieg Bayern: Die Münchener sind auf jeden Fall vorzeitig und zum 29. Mal deutscher Meister, egal, was Dortmund macht.

Unentschieden Bayern: Der FC Bayern bekommt die Schale, wenn der BVB nicht gegen Düsseldorf gewinnt.

Niederlage Bayern: Dann müsste auch Dortmund gegen Düsseldorf verlieren, um alle rechnerischen Zweifel schon vor dem letzten Spieltag eindeutig zu beseitigen - auch wenn die Tordifferenz faktisch natürlich eindeutig für die Münchener spricht.

Champions League

Bayern München, Borussia Dortmund und RB Leipzig sind schon in der "Königsklasse" 2019/20 dabei. Eine definitive Entscheidung um den vierten Platz kann am 33. Spieltag nicht fallen, weil Frankfurt und Leverkusen punktgleich sind (jeweils 54 Punkte).

Bis zu Hoffenheim auf Platz sieben ist die Champions League noch drin. Mit Frankfurt, Leverkusen, Mönchengladbach, Wolfsburg und Hoffenheim haben also fünf Teams noch Chancen - je nach Ausgang der Partien bis zum letzten Spieltag.

Europa League

Weil die Pokalfinalisten Bayern und Leipzig sicher in der Champions League sind, sind aus der Bundesliga die Plätze fünf bis sieben in der Europa League 2019/20 dabei.

Rechnerische Chancen hat noch Werder Bremen auf Platz neun. In einer Konstellation mit fünf Klubs davor ist ein "Werder-Wunder" allerdings eher unwahrscheinlich. Die Teams, die auch um die Champions League kämpfen (s.o.), sind auch die Kandidaten für die Europa League. Nur einer davon - Platz acht - schaut am Ende in die Röhre.

Relegation

Nur noch Stuttgart, Nürnberg und Hannover spielen um den "letzten Strohhalm".

Sieg Stuttgart: Der VfB nimmt am 23. und 27. Mai an den beiden Spielen gegen den Dritten der 2. Liga teil.

Unentschieden oder Niederlage Stuttgart: Nürnberg und/oder Hannover müssen gewinnen, um eine Entscheidung um Platz 16 zu vertagen.

Abstieg

Bei Unentschieden oder Niederlage in ihren Spielen müssen sich sowohl Nürnberg (gegen Mönchengladbach) als auch Hannover (gegen Freiburg) aus der Bundesliga verabschieden. Nur bei einem Sieg bleibt die Hoffnung auf Platz 16 am Leben - und das auch nur, wenn Stuttgart nicht gegen Wolfsburg gewinnt.

Thema in: Sportschau, Das Erste, Samstag, 11.05.2019, 17.30 Uhr

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 11. Mai 2019 um 01:00 Uhr.

Darstellung: