Polizist vor Gericht Prozess um Tod von George Floyd beginnt

Stand: 29.03.2021 17:19 Uhr

In Minneapolis hat das Gerichtsverfahren gegen den Polizisten, unter dessen Knie George Floyd ums Leben kam, begonnen. Die Sicherheitsvorkehrungen um das Gerichtsgebäude sind immens.

Von Arthur Landwehr, ARD-Studio Washington

In Minneapolis im US Bundesstaat Minnesota hat heute das Hauptverfahren im Mordprozess gegen Derek Chauvin begonnen. Der Polizist soll im Mai vergangenen Jahres den Afroamerikaner George Floyd getötet haben.

Rund neun Minuten lang hatte er ihn mit dem Knie auf dem Nacken am Boden gehalten. Weil der keine Luft bekam, starb Floyd. Sein Tod löste im ganzen Land teilweise gewalttätige Proteste der "Black-Lives-Matter"-Bewegung aus.

2000 Soldaten, 1000 Polizisten

Die Staatsanwaltschaft wirft Chauvin unter anderem Mord, Totschlag und sogenannten Mord dritten Grades vor. Er habe gewalttätig gehandelt und den Tod des Opfers bewusst in Kauf genommen. Die Verteidigung will ein anderes Bild zeichnen: Chauvins Methode, jemanden bei einer Verhaftung festzuhalten, sei erlaubt. Außerdem habe das Opfer mehrere Drogen im Blut gehabt und es sei nicht auszuschließen, dass er daran gestorben sei.

Das schwierige für die Geschworenen dieses Prozesses wird sein, Rassismus und Polizeigewalt allgemein von den konkreten Vorwürfen zu trennen. 2000 Soldaten und mehr als 1000 Polizisten sichern die Stadt, um mögliche Ausschreitungen zu verhindern. Eine Demonstration am Vorabend verlief friedlich, ein eventueller Freispruch am Ende des Prozesses in etwa vier Wochen könnte aber, so die Sorge, zu neuer Gewalt führen.

Tod von George Floyd: Prozess gegen Ex-Polizisten Chauvin beginnt
Arthur Landwehr, ARD Washington
29.03.2021 08:51 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 29. März 2021 um 08:00 Uhr.

Darstellung: