Ein Fanschal für das CL-Endspiel Bayern-PSG

CL-Finale in Lissabon Krönung ohne Publikum

Stand: 23.08.2020 09:41 Uhr

Sie wollen die "Könige von Europa" werden: Der FC Bayern tritt am Abend im Champions-League-Finale gegen Paris Saint-Germain an. Doch nur wenige Fans haben es nach Lissabon geschafft. Die Stadt ist wie leergefegt.

Von Oliver Neuroth, ARD-Studio Madrid, zzt. Lissabon

So leer war Lissabon in einem August wohl schon lange nicht mehr. Kein Gedränge an den Sehenswürdigkeiten, keine Menschenmassen, die sich über die Straßen schieben. Wegen Corona ist gerade einmal so wenig los wie sonst im Winter. Und unter den eher wenigen Touristen ist gestern Nachmittag kein einziger im Fußball-Trikot zu sehen.

David aus Saarbrücken kann gar nicht glauben, dass in dieser Stadt heute das Champions-League-Finale stattfinden soll. Er steht am einzigen optischen Hinweis auf das Event: einem zwölf Meter hohen, silber-glänzenden Champions-League-Pokal, der auf einem Platz aufgebaut ist. "Viele Bayern-München- und Paris-Saint-Germain-Schaalverkäufer gibt es schon. Aber sonst ist hier eigentlich kaum etwas zu spüren", sagt er.

Im Zentrum Lissabons steht eine Nachbildung des Champions-League-Pokals
galerie

Eine überlebensgroße Replik des "Henkelpotts" steht im Zentrum von Lissabon.

Die Schalverkäufer sind schnell. Auf ihren Schals steht der Schriftzug: "Bayern München-Paris Saint Germain, 23. August 2020, Lissabon". Und das, obwohl diese Final-Konstellation ja erst seit Mittwoch feststeht. Smalil ist einer der Verkäufer. "Ich weiß auch nicht, wie diese Schals innerhalb so kurzer Zeit mit dem Schriftzug produziert werden konnten. Wir haben sie von unserem Händler bekommen." Woher der sie wiederum habe, wisse er nicht, sagt Smalil.

Mike Lindner ist schon mit Fanartikeln ausgestattet nach Lissabon geflogen, zusammen mit ein paar Freunden. Sie sind treue Mitglieder eines FC-Bayern-Fanclubs aus Rabenau in der Nähe von Dresden. 250 Anhänger hat der Club, sie reisen zu 30 bis 40 Bayern-Spielen jedes Jahr. Nach Lissabon sind aber nur sechs Fans gekommen.

"Klar, wir drücken unserem FC Bayern die Daumen, dass wir das Triple holen dieses Jahr", sagt er. Das wäre unglaublich. Genauso unglaublich sei es es, dass bei keinem dieser Triumphe ein einziger Fan im Stadion war - ob Meisterschaft, Pokalsieg oder jetzt eventuell auch der Champions-League-Sieg. "Aber wir drücken einfach die Daumen, dass es dennoch passt."

Fans des FC Bayern in Lissabon
galerie

Der Fanclub aus Rabenau drückt seinem FCB vor Ort die Daumen.

Auch Public Viewing ist verboten

Wegen Corona wird auch heute Abend im Estadio da Luz kein Publikum auf den Rängen sitzen. Public Viewing im größeren Stil ist ebenfalls verboten in Lissabon. Nur ein paar Bars und Restaurants werden das Spiel auf Bildschirmen zeigen. Genau die wollen die Jungs aus Sachsen ansteuern. "Wir schauen das Spiel in einer Kneipe und fahren dann direkt mit Abpfiff zum Stadion mit einem Taxi-Shuttle, um die Mannschaft gebührend zu feiern. Oder im Falle einer Niederlage die Mannschaft zu unterstützen", sagt Lindner. "Wir werden dann definitiv am Stadion sein."

Die portugiesische Polizei will genau das - größere Menschenansammlungen in Zeiten von Covid-19 - verhindern. Auch der FC Bayern selbst hatte deshalb seine Fans dazu aufgerufen, nicht nach Lissabon zu kommen. Doch ihre Zahl dürfte sich in Grenzen halten, schätzungsweise 150 bis 200 sind in der Stadt. Jubeln oder weinen können sie ab 21 Uhr deutscher Zeit, dann ist Anpfiff im Estadio da Luz.

Champions League Finale Bayern-Paris in Lissabon fast ohne Fußballfans
Oliver Neuroth, ARD Madrid
23.08.2020 08:30 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete MDR aktuell am 23. August 2020 um 12:12 Uhr.

Darstellung: