Terroranschläge von Paris 2015 Mutmaßlicher Helfer festgenommen

Stand: 08.03.2021 15:13 Uhr

Fünf Jahre nach den Anschlägen islamischer Extremisten in Frankreich ist in Italien ein mutmaßlicher Helfer festgenommen worden. Der 36-jährige Algerier soll den Tätern gefälschte Dokumente verschafft haben, so die Polizei.

Wegen mutmaßlicher Unterstützung der Terroranschläge in Paris vom November 2015 hat die italienische Polizei einen 36-jährigen Mann festgenommen. Der in Bari gefasste Algerier werde verdächtigt, Teil einer Terrororganisation gewesen zu sein, teilte die Polizei mit. Er soll demnach der Terrorgruppe Islamischer Staat angehört haben.

Der Mann wird verdächtigt, die an den koordinierten Anschlägen beteiligten Terroristen mit gefälschten Papieren versorgt zu haben. Die Festnahme gehe auf eine "breite internationale Kooperation" der Sicherheitsbehörden zurück, hieß es von den Beamten weiter. Nähere Details sollen noch heute auf einer Pressekonferenz mitgeteilt werden.

130 Menschen getötet, 350 verletzt

Bei den Anschlägen auf ein Fußballstadion im Vorort Saint-Denis, mehrere Bars und Restaurants im Zentrum von Paris sowie den Konzertsaal Bataclan am Abend des 13. November 2015 waren 130 Menschen getötet worden. 350 Menschen wurden verletzt.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 08. März 2021 um 14:00 Uhr in den Nachrichten.

Darstellung: