Wegen Songtexten und Tweets Spanische Polizei nimmt Rapper fest

Stand: 16.02.2021 11:43 Uhr

Wegen Beleidigung der Monarchie und Verherrlichung von Terrorismus war der spanische Rapper Hasél zu neun Monaten Haft verurteilt worden. Jetzt wurde er festgenommen. Er hatte sich in der Universität der Stadt Lleida verbarrikadiert.

Die spanische Polizei hat den wegen Beleidigung der Monarchie und Verherrlichung von Terrorismus zu einer Haftstrafe verurteilten Rapper Pablo Hasél festgenommen. Der 32-Jährige hatte sich zusammen mit Unterstützern in der Universität der katalanischen Stadt Lleida verbarrikadiert.

Hasél, der mit bürgerlichem Namen Pablo Rivadulla Duró heißt, hatte es abgelehnt, die Haftstrafe freiwillig anzutreten. Mehrere Dutzend Studenten versuchten, die Festnahme zu verhindern. Auch sie wurden von der Polizei abgeführt.

Debatte um Meinungsfreiheit

Ein Gericht hatte den in Spanien für seine teils radikalen Texte bekannten Musiker wegen Beleidigung des Königshauses und der Verherrlichung von Gewalt in Texten und Tweets zu neun Monaten Gefängnis verurteilt. Hasél hatte den Alt-König Juan Carlos I., der sich nach Korruptionsvorwürfen und angesichts von Justizermittlungen nach Abu Dhabi abgesetzt hat, unter anderem einen "Parasit" genannt. Seine Texte beinhalten zudem Gewaltfantasien gegen konservative Politiker.

Er selbst sieht das durch die Meinungsfreiheit gedeckt. Die Verurteilung zu einer Gefängnisstrafe ist in Spanien umstritten. Mehr als 200 Künstler solidarisierten sich mit Hasél, darunter der Filmregisseur Pedro Almodóvar und der Schauspieler Javier Bardem. Die Inhaftierung Haséls sei ein Damoklesschwert über den Köpfen aller öffentlichen Personen, die es wagten, staatliche Institutionen zu kritisieren, schrieben sie in einer Petition.

Regierung will Strafen abmildern

Vergangene Woche kündigte die spanische Linksregierung an, Gefängnisstrafen für Vergehen abzuschaffen, die die Meinungsfreiheit berühren. Haséls Namen erwähnte sie dabei nicht und nannte auch keinen Zeitplan. Menschenrechtsgruppen hatten das 2015 von der konservativen Vorgängerregierung beschlossene Gesetz immer wieder kritisiert, weil es die Meinungsfreiheit einschränke.

Spanien: Polizei nimmt Rapper Pablo Hasél fest - neun Monate Haft
Oliver Neuroth, ARD Madrid
16.02.2021 13:11 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete rbb Inforadio am 13. Februar 2021 um 08:55 Uhr.

Darstellung: