Facebook im App-Store von Apple | Bildquelle: AP

Neue Hausregeln Facebook will "Zwarte Piet" verbannen

Stand: 12.08.2020 11:10 Uhr

Facebook will vermehrt gegen Diskriminierung vorgehen und "Blackface" und Hass-Posts löschen. Betroffen ist auch der "Zwarte Piet". Bilder des niederländischen Nikolaus-Helfers sollen künftig nicht mehr gezeigt werden.

Facebook verschärft die Gangart gegen rassistische und antisemitische Stereotypen und will deshalb Fotos von Weißen mit schwarzer Schminke im Gesicht sowie Behauptungen, dass Juden die Welt kontrollierten, von der Plattform verbannen. "Solche Inhalte verstießen schon immer gegen den Geist unserer Regeln", betonte Facebook-Managerin Monika Bickert.

Zu den "Blackface"-Stereotypen zählen laut Facebook schwarze Schminke, dicke Lippen und Kraushaar-Perücken. Aus diesem Grund soll auch der umstrittene niederländische Nikolaushelfer "Zwarte Piet" künftig nicht mehr auf Facebook und Instagram gezeigt werden. Er ist der Begleiter von Sinterklaas, der niederländischen Version vom Nikolaus, der Kindern Geschenke bringt.

Heftige Reaktion in sozialen Netzwerken

In den Niederlanden wird bereits seit Jahren heftig um den "Zwarten Piet" gestritten. Die Darstellung ist vor allem für schwarze Niederländer rassistisch. Auch international werden die Niederlande dafür heftig kritisiert.

"Facebook findet es nicht hinnehmbar, dass Menschen sich durch bestimmte Beiträge diskriminiert und nicht sicher fühlen", erklärte das Unternehmen. In den sozialen Netzwerken wurde zum Teil heftig auf die Regelung reagiert und von einem "Angriff auf die Meinungsfreiheit" gesprochen. Anti-Rassismusorganisationen loben hingegen das "positive und ermutigende Signal".

Sieben Millionen Fake-News zum Corona-Virus

Facebook kündigte die neuen Regeln bei der Vorstellung von Zahlen zur Durchsetzung seiner Hausregeln an. Unter anderm hieß es darin, dass von April bis Juni mehr als sieben Millionen Beiträge gelöscht wurden, die gesundheitsgefährdende Falschmeldungen zum Coronavirus enthielten. Rund 98 Millionen Inhalte seien mit Warnhinweisen versehen worden.

Kampf gegen Diskriminierung: Facebook verbietet Darstellungen des "Zwarte Piet"
Jakob Mayr, ARD Brüssel
12.08.2020 14:37 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete MDR Aktuell im Hörfunk am 12. August 2020 um 13:21 Uhr.

Darstellung: