Warteschlangen auf dem Flughafen von Bali | Bildquelle: MADE NAGI/EPA-EFE/REX/Shuttersto

Nach Vulkanausbruch Flughafen auf Bali wieder geöffnet

Stand: 29.06.2018 11:00 Uhr

Fast zwölf Stunden war der internationale Flughafen auf der indonesischen Ferieninsel Bali wegen eines Vulkanausbruchs geschlossen. Tausende Touristen saßen fest. Nun konnte der Airport wieder geöffnet werden.

Gute Nachrichten für Tausende Touristen: Der internationale Flughafen auf der indonesischen Touristeninsel Bali ist wieder geöffnet. Fast zwölf Stunden musste er wegen des Asche und Rauch spuckenden Vulkans Agung geschlossen werden. Nahezu 450 Flüge wurden gestrichen, etwa 75.000 Menschen waren betroffen.

Seit Mittwoch steigen aus dem gut 3000 Meter hohen Berg Aschewolken bis zu 2,5 Kilometer in den Himmel. Die Behörden gaben aber nun bekannt, dass im Luftraum des Ngurah Rai International Airport keine Asche gefunden wurde.

Manche Fluggesellschaften bleiben dennoch vorsichtig. Die australische Airline Quantas sagte, dass sie ihre Piloten und Meteorologen entscheiden lasse, wann die Flüge wieder aufgenommen werden können. Vulkanasche ist eine potentiell tödliche Bedrohung für Flugzeuge, die dazu führen kann, dass die Triebwerke "ausflammen" könnten.

Der Vulkan Agung auf Bali | Bildquelle: AP
galerie

Asche und Feuer: Der Vulkan Agung auf Bali

Seit Monaten erhöhte Aktivität

Der Vulkan ist rund 70 Kilometer von der Touristenstadt Kuta entfernt. Seit Monaten hält er mit seiner erhöhten Aktivität die Menschen auf Bali mit kleineren und mittleren Eruptionen in Atem, die befürchtete Katastrophe blieb bislang jedoch aus. Agung brach zuletzt 1963 aus. Dabei verloren mehr als 1000 Menschen ihr Leben.

Indonesien liegt auf dem sogenannten Pazifischen Feuerring, der geologisch aktivsten Zone der Erde, an der verschiedene Platten der Erdkruste aufeinander treffen. Dort kommt es besonders oft zu Erdbeben und Vulkanausbrüchen. Allein in Indonesien gibt es mehr als 120 aktive Vulkane.

Flughafen Bali wegen Vulkanausbruchs geschlossen
Holger Senzel, ARD Singapur
29.06.2018 06:55 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete am 29. Juni 2018 die tagesschau um 07:00 Uhr und NDR Info um 09:15 Uhr.

Darstellung: