Die eingestürzte Brücke nahe Toulouse | Bildquelle: AFP

Brückeneinsturz in Frankreich Zu hohes Gewicht als Unglücksursache?

Stand: 18.11.2019 14:51 Uhr

Die Brücke bei Toulouse wurde 2003 komplett saniert und galt als sicher. Dennoch stürzte sie ein - ein 15-jähriges Mädchen und ein Lastwagenfahrer kamen dabei ums Leben. Medien berichten, ein zu schweres Fahrzeug könnte schuld sein.

Von Sabine Wachs, ARD-Studio Paris

Von einem lauten Knall und großem Lärm berichten Bewohner des Ort Mirepoix-sur-Tarn in der Nähe von Toulouse. Dort ist am frühen Morgen eine 150 Meter lange und fünf Meter breite Hängebrücke eingestürzt: "Es hat drei, vier Mal richtig laut geknallt", berichtet Christian, ein Anwohner, im Radio-Sender "France Bleu Occitanie". "Dann hat der Boden gebebt. Wir haben richtig gespürt, wie die Brücke ins Wasser gestürzt ist."

15-Jährige stirbt

Mindestens ein Auto und ein Lastwagen stürzten 19 Meter tief in den Fluss Tarn, über den die Brücke führte. Augenzeugen wollen ein drittes Fahrzeug gesehen haben.

Die Rettungsarbeiten liefen weiter auf Hochtouren, erklärte Dominique Alzeari, Staatsanwalt von Toulouse und Leiter der Ermittlungen: "Wir haben bereits die traurige Gewissheit, dass es ein Todesopfer gibt. Ein 15-jähriges Mädchen wurde leblos aus dem Fluss geborgen. Seine Mutter, die mit ihm im Auto war, konnte von Passanten gerettet werden. Derzeit suchen wir den Fluss nach den Fahrzeugen und ihren Insassen ab, die beim Einsturz der Brücke in die Tiefe stürzten."

Am Abend berichteten die Behörden von einem zweiten Todesopfer. Auch der Fahrer eines Lastwagens wurde tot aufgefunden.

Rettungskräfte an der eingestürzten Straßenbrücke zwischen Mirepoix-sur-Tarn und Bessières. | Bildquelle: AFP
galerie

Die Hängebrücke in Mirepoix-sur-Tarn stürzte auf voller Länge ein.

Komplett saniert und regelmäßig überprüft

Nur wenige Minuten nach dem Unglück waren die ersten Rettungskräfte vor Ort. Mittlerweile suchen mehr als 80 Feuerwehrleute, gut 40 Polizisten und zahlreiche Sanitäter nach möglichen Opfern. Boote, Taucher und auch Hubschrauber sind im Einsatz. Warum die Brücke einstürzte, ist noch unklar. "Es handelt sich um eine Hängebrücke, die in den 1930er-Jahren gebaut wurde. Sie wurde aber regelmäßig überprüft", erklärt Polizeipräfekt Etienne Guyot.

Die Brücke sei 2003 komplett saniert und 2017 vorschriftsmäßig überprüft worden, sagt Eric Ojet, Bürgermeister von Mirepoix-sur-Tarn. "Sie war nicht einsturzgefährdet. Die Brücke ist für ein Gewicht von 19 Tonnen zugelassen und wir haben immer versucht, darauf zu achten, dass keine zu schweren Lkw über die Brücke fahren."

Übergewicht als Ursache?

Die Regionalzeitung "La Depeche du Midi" berichtet, es sei ein Lastwagen auf die Brücke gefahren, dessen Gewicht höher als das zugelassene gewesen sei. Polizei und Staatsanwaltschaft haben sich dazu noch nicht geäußert. Die Ermittlungen zur Einsturzursache laufen gerade erst an.

Brückeneinsturz bei Toulouse: Eine Tote, mehrere Verletzte
Sabine Wachs, ARD Paris
18.11.2019 13:58 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 18. November 2019 um 15:00 Uhr.

Darstellung: