Polizisten sperren eine Straße ab | Bildquelle: REUTERS

Angriff bei Paris Mann tötet zwei Angehörige

Stand: 23.08.2018 14:27 Uhr

Ein Angreifer hat bei Paris seine Mutter und seine Schwester getötet. Das Motiv des Mannes ist unklar. Innenminister Collomb geht von "ernsten psychischen Problemen" des Angreifers aus.

In der Nähe von Paris hat ein Mann seine Mutter und seine Schwester getötet. Eine weitere Person wurde bei dem Vorfall schwer verletzt - sie gehörte nach offiziellen Angaben nicht zur Familie. Die Polizei erschoss den Angreifer.

Das Motiv des Mannes ist unklar. Der französische Innenminister Gérard Collomb sagte, der Täter habe "ernste psychische Probleme" gehabt. Die Behörden würden den Vorfall in der Gemeinde Trappes westlich von Paris vorerst nicht als terroristische Tat behandeln. Die Untersuchungen gingen aber weiter, sagte er. Die Terrormiliz "Islamischer Staat" hatte die Tat zuvor für sich reklamiert.

Polizisten sperren eine Straße ab | Bildquelle: REUTERS
galerie

Polizisten sperren den Tatort ab.

Zeugen alarmierten Polizei

Die Polizei war laut Collomb wegen eines Streits auf der Straße zum Tatort gerufen worden. Dort hätten die Beamten zwei am Boden liegende Opfer gefunden. Der Täter sei unterdessen ins Haus seiner Mutter gegangen, wo er sie getötet habe. Er sei dann mit dem Messer wieder aus dem Gebäude herausgekommen und trotz Aufforderungen nicht stehengeblieben. Daraufhin hätten die Polizisten geschossen.

Berichten zufolge war der Mann den Behörden bekannt, weil er den islamistischen Terror verherrlicht und die vergangenen Anschläge in Frankreich gutgeheißen habe. "Sein Profil ist aber eher das eines Gestörten mit psychiatrischer Vorgeschichte als das von jemandem, der den Anweisungen einer Terrororganisation folgt", erklärte Collomb. "Der Angreifer war kein Mensch, der solche Befehle hätte befolgen können."

Tat im Brennpunkt

Trappes, rund 30 Kilometer von Paris entfernt, gilt als sozialer Brennpunkt im ansonsten überwiegend wohlhabenden Westen der französischen Hauptstadt. Die Gemeinde hat eine Arbeitslosenquote von rund 20 Prozent und ist eine Hochburg von Salafisten in Frankreich. Aus dem Ort mit rund 30.000 Einwohnern sind Dutzende radikalisierte Jugendliche nach Syrien gegangen.

Der Angriff ereignete sich in einem Wohnviertel mit Reihenhäusern. Die Polizei sperrte die Gegend um den Tatort weiträumig ab. Ein Hubschrauber überflog das Gebiet. Innenminister Collomb lobte die schnelle Reaktion der Sicherheitskräfte auf Twitter.

Angreifer von Trappes tötet Mutter und Schwester
Barbara Kostolnik, ARD Paris
23.08.2018 12:54 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 23. August 2018 um 11:00 Uhr.

Darstellung: