Eine Frau in Saudi-Arabien präsentiert ihren Führerschein | Bildquelle: dpa

Vor Abschaffung des Fahrverbots Erste saudische Frauen erhalten Führerscheine

Stand: 04.06.2018 21:17 Uhr

Saudi-Arabien ist das einzige Land, in dem Frauen nicht Auto fahren dürfen - noch. Am 24. Juni soll das Fahrverbot abgeschafft werden. Aber schon vorher gab das Königreich nun Führerscheine an Frauen aus.

Saudi-Arabien hat die ersten Führerscheine für Frauen herausgegeben. Die zehn Autofahrerinnen hätten ihre Fahrerlaubnis in der Hauptstadt Riad ausgestellt bekommen, teilte die Regierung mit.

Saudi-Arabien ist derzeit noch das einzige Land der Welt, in dem Frauen nicht Auto fahren dürfen. Der Schritt erfolgte überraschend schon vor der geplanten Aufhebung des Fahrverbots für Frauen in dem Land am 24. Juni.

Bereits Führerscheine aus anderen Ländern gehabt

König Salman hatte im vergangenen Herbst die Regierung angewiesen, Regularien zu erarbeiten, nach denen sowohl Männern als auch Frauen die Fahrerlaubnis erteilt werden soll. "Tausende Glückwünsche den Töchtern unseres Landes", hieß es nun in einem auf Twitter geteilten Video, das eine Übergabe der Behörden zeigte. Das Informationsministerium verbreitete zudem Bilder von Frauen mit Führerscheinkarte.

Internationale Medien waren bei der Ausstellung der Führerscheine nicht dabei. Die Frauen sollen eine kurze Fahrprüfung und Augentests absolviert haben, bevor sie ihre Fahrerlaubnis bekamen, hieß es den Vertretern der Regierung zufolge. Sie hätten bereits Führerscheine aus anderen Ländern gehabt, darunter die USA, Großbritannien, der Libanon und Kanada.

Aktivisten nach wie vor in Haft

Andere saudische Frauen im ganzen Land haben sich mit Fahrstunden auf speziellen Strecken darauf vorbereitet, ab dem 24. Juni legal ein Auto fahren zu dürfen. Manche von ihnen wollen mit der neu gewonnenen Erlaubnis Geld verdienen, indem sie für Fahrdienste wie Uber arbeiten.

Die Aufhebung des Fahrverbots gilt als Teil einer umfassenden Reform in dem ultrakonservativen Königreich.

Noch Mitte Mai waren mehrere Frauenrechtsaktivisten festgenommen worden, die für das Recht aufs Autofahren eingetreten waren. Insgesamt befinden sich vier Aktivistinnen derzeit in Haft. Auch fünf männliche Aktivisten waren festgenommen worden. Allen könnte auch trotz der Aufhebung des Fahrverbots der Prozess gemacht werden.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 04. Juni 2018 um 19:00 Uhr in den Nachrichten.

Darstellung: