Bilder

1/2

Im Schatten der Pandemie: Viele HIV-Behandlungen in Kenia unterbrochen

Ein Krankenhaus der Organisation "Ärzte ohne Grenzen" im Mathare-Slum in Nairobi.

Für viele Menschen in Mathare ist der Weg zum Arzt in der Corona-Krise zur Hürde geworden. | Bildquelle: AP

Auf den Straßen Mathares sind auch während der Corona-Pandemie viele Menschen unterwegs.

Im Mathare-Slum leben rund eine halbe Million Menschen.

Ein Krankenhaus der Organisation "Ärzte ohne Grenzen" im Mathare-Slum in Nairobi.

Für viele Menschen in Mathare ist der Weg zum Arzt in der Corona-Krise zur Hürde geworden.

Darstellung: