Rettung einer Jugendfußballmannschaft aus Höhle | Bildquelle: PONGMANAT TASIRI/EPA-EFE/REX/Shu

Thailändisches Fußballteam Retter wollen Monsun zuvorkommen

Stand: 05.07.2018 09:58 Uhr

Seit Tagen harren zwölf Jungen und ihr Trainer in der thailändischen Tham-Luang-Höhle aus. Vor den nächsten heftigen Regenfällen wollen die Rettungskräfte sie herausholen. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten.

Den Einsatzkräften läuft im Ringen um die schnelle Rettung der in einer Höhle eingesperrten Jungfußballer allmählich die Zeit davon. Bereits am Wochenende drohen in der Region wieder schwere Regenfälle. Dann könnte die Höhle weiter überflutet und Schutt hinein gespült werden, der die Gänge versperrt. Im schlimmsten Fall wären die Fußballer bis zum Ende der Regenzeit im Oktober darin gefangen.

Deshalb sollen die zwölf Jungen und ihr Trainer möglichst vorher herausgeholt werden. Der Rückweg aus der Höhle ist vier Kilometer lang, mit vielen engen und vor allem überfluteten Passagen von insgesamt anderthalb Kilometer Länge.

Rettungaktion Thailand: Es gibt mehrere Wege die Jungen aus der Höhle zu befreien
tagesthemen, 05.07.2018

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Rettungskapsel eher unwahrscheinlich

Eine Möglichkeit, sie zu retten, wäre, einen 800 Meter tiefen Schacht ins Gestein zu bohren und sie mit einer Rettungskapsel nach oben zu ziehen. Dies wäre allerdings nicht nur sehr aufwendig, es bräuchte auch sehr lange.

Als Alternative bleibt nur der Weg zurück durch das Höhlensystem zum Eingang. Tag und Nacht laufen Wasserpumpen. Riesige Rohre leiten das Wasser aus der Höhle heraus. Aber das wird wohl trotzdem nie alle Passagen vom Wasser befreien - vor allem nicht, wenn der Monsunregen wieder stärker wird. Dann müssten die Jungen tatsächlich aus der Höhle tauchen. Eventuell werden nicht alle an einem Tag hinaus gebracht, sondern einer nach dem anderen - je nachdem, wer schon bei Kräften ist.

Der Gouverneur der Provinz Chiang Rai gab bereits bekannt, 13 Tauchausrüstungen angefordert zu haben. Diese würden für den Fall in die Höhle gebracht, dass "wir sie in diesen Umständen herausholen müssen, ohne zu 100 Prozent bereit zu sein".

1/13

Eingeschlossene Jugendfußballmannschaft in Thailand

Höhlenrettung Thailand

Ein Arzt ist nach der Entdeckung in der Höhle bei den Jugendlichen und ihrem Trainer geblieben. Auch Thermodecken und Essen wurde in die Höhle gebracht. | Bildquelle: REUTERS

Kilometerweit durch Dunkelheit und Enge

Die Jungen lernen jetzt schon, mit Tauchmasken umzugehen und unter Wasser zu atmen. Wenn sie bei Kräften sind, müssten sie Taucheranzüge, Stiefel und Helme tragen. An einer festen Leine müssten sich die Jungen Stück für Stück durch das Höhlensystem vorarbeiten - zwar mit Unterbrechungen, aber auch durch enge Passagen. Wahrscheinlich würden sie deshalb Luft von Marinetauchern bekommen, da sie keine eigenen Druckluftflaschen tragen könnten.

Ein beteiligter Feuerwehrmann sagte, Teile der Passage, die zur Höhlenkammer führt, seien bis zur Decke überflutet. Durch verstärktes Abpumpen hoffen die Einsatzkräfte, den Wasserspiegel so zu senken, dass die Jungen nicht über weite Strecken auf Tauchgeräte angewiesen sind und ihre Köpfe über Wasser halten können.

Wichtig wäre auch, dass Taucher, die thailändisch sprechen, sie begleiten. Denn sie dürfen nicht in Panik geraten. In einer engen Passage, in Dunkelheit, nur schmutziges Wasser um sich herum, geschieht das leicht. Ruhe ist wichtig, darum brauchen sie jemanden, der sie beruhigen kann.

Rettungseinsatz in thailändischer Höhle dauert an
tagesschau 12:00 Uhr, 05.07.2018, Sandra Ratzow, ARD Singapur

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Mit Informationen von Lena Bodewein, ARD-Studio Singapur

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 05. Juli 2018 um 09:00 Uhr.

Darstellung: