Lehrer demonstrieren in Hongkong | Bildquelle: dpa

Hongkong Tausende Lehrer protestieren friedlich

Stand: 17.08.2019 11:09 Uhr

In Hongkong sind erneut Tausende Menschen auf die Straße gegangen. Eine Kundgebung mit Lehrern zog vor den Sitz der umstrittenen Regierungschefin Lam. Auch für morgen ist eine Kundgebung geplant.

Mit einer Kundgebung für Freiheit und Demokratie hat in Hongkong ein neues Protest-Wochenende begonnen. Trotz heftigen Regens gingen Tausende von Lehrern auf die Straße. Sie versammelten sich im zentralen Geschäftsbezirk und marschierten zum Sitz der umstrittenen Regierungschefin Carrie Lam.

Dort riefen sie "Hongkongs Polizei kennt das Gesetz und verstößt gegen das Gesetz". Die Demonstration war von den Behörden genehmigt und verlief friedlich.

Demonstration auch am Sonntag geplant

Für Sonntag hat die einflussreiche Menschenrechtsgruppe "Civil Human Rights Front" zu einem weiteren Marsch aufgerufen. Die Proteste in der Wirtschaftsmetropole Hongkong halten seit zehn Wochen an. In jüngster Zeit schlugen sie verstärkt in Gewalt um.

Die Demonstranten werfen der Hongkonger Regierung eine zu große Nähe zur kommunistischen Führung in Peking vor. Die frühere britische Kronkolonie Hongkong ist seit 1997 eine chinesische Sonderverwaltungszone, in der die Einwohner größere persönliche Freiheiten genießen als in der Volksrepublik. Zuletzt wuchs die Sorge vor einer militärischen Intervention Chinas.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 17. August 2019 um 11:00 Uhr.

Darstellung: