Das Raketenabwehrsystem "Iron Dome" auf der israelischen Seite der israelisch-libanesischen Grenze. | Bildquelle: REUTERS

Israelische Kampfflugzeuge Palästinenserposten im Libanon attackiert

Stand: 26.08.2019 09:52 Uhr

Die Spannungen im Nahen Osten flammen wieder auf: Israelische Kampfflugzeuge haben einen Posten palästinensischer Kämpfer im Ostlibanon angegriffen. Im Gazastreifen bombardierte die Luftwaffe ein Militärgelände der Hamas.

Israelische Kampfflugzeuge haben nach Angaben der staatlichen libanesischen Nachrichtenagentur NNA einen Palästinenserposten im Osten des Landes attackiert. In der Bekaa-Ebene an der Grenze zu Syrien gab es demnach kurz hintereinander drei Angriffe, die eine Stellung der von Syrern unterstützten Gruppierung "Volksfront zur Befreiung Palästinas - Generalkommando" trafen.

Angriffe auf palästinensische Splittergruppen im Libanon waren in den vergangenen Jahren selten. Am Wochenende stürzte in einem Stadtviertel der radikalislamischen Hisbollah in Beirut eine mutmaßlich von Israel geschickte Drohne ab, eine zweite explodierte nahe der Absturzstelle in der Luft. Israel äußerte sich dazu zunächst nicht.

Raketenbeschuss auf Israel ging voraus

Bestätigt hat die israelische Luftwaffe hingegen einen Angriff auf einen Stützpunkt der radikalislamischen Hamas im Gazastreifen, die Israel und die EU als Terrororganisation einstufen. Zuvor hätten militante Palästinenser drei Raketen auf Israel abgefeuert, teilte die israelische Armee mit. Zwei seien vom Raketenabwehrsystem abgefangen worden, eine dritte im Süden Israels eingeschlagen. Der israelische Rettungsdienst behandelte nach eigenen Angaben sechs Menschen wegen Stressymptomen und eine Frau, die auf dem Weg in einen Bunker gestürzt war. Im Gazastreifen gab es zunächst keine Berichte von Verletzten.

Israel werde nach einem Beschluss von Ministerpräsident Benjamin Netanyahu die Einfuhr von Treibstoff in den Gazastreifen um die Hälfte reduzieren, teilte die Behörde Cogat mit.

Eine von Ägpyten vermittelte Waffenruhe zwischen Israel und der Hamas hat nicht lange gehalten: Seit Anfang des Monats hatten radikale Palästinenser wiederholt Raketen auf israelisches Gebiet geschossen und versucht, den Grenzzaun zwischen Gazastreifen und Israel zu durchbrechen. Die Demonstrationen an der Grenze münden häufig in gewaltsame Zusammenstöße mit israelischen Soldaten. Insgesamt neun Palästinenser wurden seit Anfang August getötet.

Israelische Luftwaffe soll Ziele im Libanon bombardiert haben
Eva Lell, ARD Tel Aviv
26.08.2019 10:35 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: