John Hume | Bildquelle: picture alliance / empics

Nordirischer Politiker gestorben Trauer um Friedensnobelpreisträger Hume

Stand: 03.08.2020 11:33 Uhr

John Hume gilt als einer der Architekten des Friedensvertrags für Nordirland. Für seinen Einsatz wurde der katholische Politiker mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Nun ist Hume mit 83 Jahren gestorben.

Der nordirische Politiker und Friedensnobelpreisträger John Hume ist tot. Er starb mit 83 Jahren. "In tiefer Trauer müssen wir verkünden, dass John nach kurzer Krankheit in den frühen Morgenstunden gestorben ist", erklärte seine Familie. Seine sozialdemokratische Partei - die SDLP - würdigte Hume für seinen Einsatz im Friendsprozess für Nordirland. Heute lebe man in dem Land, das er sich erträumt habe.

Hume wuchs als ältestes von fünf Kindern in bescheidenen Verhältnissen in Londonderry auf. Sein Vater war Werftarbeiter, aber 20 Jahre lang ohne Job. Schon als Kind erlebte Hume die Unterdrückung der katholischen, irisch-nationalen Minderheit durch das protestantische nordirische Establishment.

David Trimble und John Hume | Bildquelle: picture alliance/AP Photo
galerie

David Trimble und John Hume 1998 in Oslo

Erst Lehrer, dann Architekt des Friedensvertrags

Seine Berufslaufbahn begann Hume als Lehrer, engagierte sich aber ab Mitte der 1960er-Jahre zunehmend für öffentliche Belange und wurde Politiker. Mit der IRA verhandelte er mühsam das Karfreitagsabkommen, durch das der jahrzehntelange Bürgerkrieg in Nordirland beendet wurde. Bei dem Konflikt standen sich mehrheitlich katholische Befürworter einer Vereinigung der beiden Teile Irlands und überwiegend protestantische Großbritannien-Loyalisten gegenüber. Etwa 3700 Menschen kamen dabei ums Leben kamen, etwa 50.000 wurden verletzt. 1998 wurde das Abkommen in einem Referendum angenommen.

Für sein Engagement wurde Hume im gleichen Jahr zusammen mit seinem protestantischen Mitstreiter David Trimble aus 139 Kandidaten für den Friedensnobelpreis ausgewählt. Der amerikanische Senator George Mitchell, der die Friedensgespräche geleitet hatte, sagte: "Ohne Hume hätte es keinen Friedensprozess gegeben, ohne Trimble hätte es kein Friedensabkommen gegeben."

Friedensnobelpreisträger John Hume verstorben
Thomas Spickhofen, ARD London
03.08.2020 12:50 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 03. August 2020 um 11:00 Uhr in den Nachrichten.

Darstellung: