Kim Jong Un | Bildquelle: via REUTERS

Nordkorea Kim kündigt neue Waffe an

Stand: 01.01.2020 05:53 Uhr

Nordkorea wird sich laut Machthaber Kim nicht mehr an das Moratorium für Atomversuche und Tests von Interkontinentalraketen halten. Er kündigte für die nahe Zukunft die Vorstellung einer "neuen strategischen Waffe" an.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat angesichts der stockenden Atomgespräche mit den USA die Entwicklung neuer Waffen angedroht. "Es gibt keinen Grund für uns, sich länger einseitig an die Verpflichtungen gebunden zu fühlen", wurde Kim von der staatlichen nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA zitiert.

Die Welt werde in naher Zukunft Zeuge einer "neuen strategischen Waffe" sein, sagte Kim demnach. Land werde "schockierende reale Maßnahmen" ergreifen. "Wir können unsere Würde niemals verkaufen." Zugleich beschuldigte Kim die USA, für eigene politische Interessen Zeit zu schinden. Wie sehr Nordkorea seine "nukleare Abschreckung" vorantreibe, werde von der Haltung der USA abhängen.

Diplomatischer Prozess am Ende?

Damit drohen die diplomatischen Bemühungen der vergangenen zwei Jahre zur Beilegung des Atomkonflikts zwischen Nordkorea und den USA zu scheitern. Kim hatte im April 2018 überraschend den vorläufigen Verzicht auf Atom- und Raketentests erklärt und die Schließung eines Testgeländes verkündet.

US-Präsident Donald Trump trifft den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong. | Bildquelle: AP
galerie

Die Gespräche zwischen Kim und Trump wurden bisher nicht fortgesetzt.

Die Verhandlungen waren jedoch seit Kims gescheitertem Treffen mit US-Präsident Donald Trump im Februar in Vietnam nicht mehr vorangekommen. Die kommunistische Regierung in Pjöngjang hatte Washington einseitig eine Frist bis zum Jahresende gesetzt.

USA wollen Friedensprozess fortsetzen

Die USA setzen trotzdem noch auf eine friedliche Lösung in den Atomgesprächen. "Angesichts der öffentlichen Berichterstattung ist es so, dass wir hoffen, dass Präsident Kim einen anderen Weg einschlagen wird", sagte US-Außenminister Mike Pompeo. "Wir hoffen, dass er die richtige Entscheidung treffen wird - dass er Frieden und Wohlstand über Konflikte und Kriege wählen wird."

Kim Jong-un kündigt "Offensivmaßnahmen" zum Schutz von Nordkorea an
Martin Fritz, ARD Tokio
01.01.2020 07:15 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 01. Januar 2020 um 03:25 Uhr.

Darstellung: