Bilder

1/3

Demokratische Republik Kongo: Kein Frieden nach 20 Jahren UN-Mission

Kobalt-Mine im Kongo

Die DR Kongo zählt zu den rohstoffreichsten Ländern der Welt. Reichtum hat wiederholt zu bewaffneten Konflikten im Land geführt.

UN Soldaten der MONUSCO aus Bangladesh bei der Übung

UN-Soldaten der Mission MONUSCO aus Bangladesch bei einer Übung.

Flüchtlingslager in Bria, Zentralafrika, mit UN-Soldaten und Kindern

85 Millionen Menschen leben in der DR Kongo. Das Bevölkerungswachstum gehört zu den höchsten weltweit.

Kobalt-Mine im Kongo

Die DR Kongo zählt zu den rohstoffreichsten Ländern der Welt. Reichtum hat wiederholt zu bewaffneten Konflikten im Land geführt.

Darstellung: