Südkoreanischer Militärposten vor der entmilitarisierten Zone. | Bildquelle: AFP

Entmilitarisierte Zone Schüsse aus Nordkorea

Stand: 03.05.2020 06:47 Uhr

Offiziell befinden sich Süd- und Nordkorea im Kriegszustand. Trotz vorsichtiger Annäherungen kommt es immer wieder zu Spannungen - so wie am Morgen. An der Grenze fielen Schüsse.

An der Grenze zwischen Nordkorea und Südkorea hat sich nach Angaben der Regierung in Seoul am Sonntagmorgen ein Schusswechsel ereignet.

Mehrere Geschosse aus Nordkorea hätten einen südkoreanischen Wachtposten in der entmilitarisierten Zone getroffen, woraufhin Südkorea zurückgeschossen habe, berichtete die Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf Südkoreas Militär. Die ersten Schüsse hätten die Wache in der Grenzstadt Cheorwon am Morgen getroffen.

Die südkoreanische Armee habe darauf mit zwei Gewehrsalven und einer formalen Warnung gemäß der beiderseitigen Vereinbarungen reagiert. Opfer gab es den Angaben zufolge auf südkoreanischer Seite nicht.

Südkorea´s Präsident Moon Jae-In schüttelt die Hand von Nordkorea`s Machthaber Kim Jong Un | Bildquelle: AP
galerie

Historischer Handschlag: Südkoreas Präsident Moon Jae-In schüttelt die Hand von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un im Mai 2018.

Vier-Kilometer-Zone trennt die Staaten

Süd- und Nordkorea befinden sich bis heute formal im Kriegszustand, weil nach dem Koreakrieg von 1950 bis 1953 kein Friedensvertrag geschlossen wurde. Seitdem trennt die entmilitarisierte Zone die beiden Teile der koreanischen Halbinsel.

Der Grenzstreifen ist vier Kilometer breit und 250 Kilometer lang. Patrouillen innerhalb des Gebiets sind erlaubt, dabei dürfen die Soldaten aber nicht die Demarkationslinie, also die Grenze zwischen beiden Ländern, überschreiten. Die unmittelbar an die entmilitarisierte Zone angrenzenden Gebiete zählen zu den am strengsten bewachten Gebieten weltweit.

Zwischenfall an innerkoreanischer Grenze
Kathrin Erdmann, ARD Tokio
03.05.2020 09:26 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichteten am 03. Mai 2020 tagesschau24 um 09:00 Uhr und die tagesschau um 10:00 Uhr.

Darstellung: