Bilder

1/2

Winzige Plastikschnipsel in der Arktis

AWI-Mitarbeiterin untersucht im Labor am AWI Helgoland eine Meerwasserprobe nach Mikroplastikpartikel

Die Forscher untersuchten Eisproben aus fünf verschieden Regionen rund um den Nordpol. Sie konnten auch den chemischen Fingerabdruck der Teilchen analysieren und damit deren wahrscheinliche Herkunft klären. | Bildquelle: Alfred-Wegener-Institut /Tristan

AWI-Mitarbeiterin untersucht im Labor am AWI Helgoland eine Meerwasserprobe nach Mikroplastikpartikel

Die Forscher untersuchten Eisproben aus fünf verschieden Regionen rund um den Nordpol. Sie konnten auch den chemischen Fingerabdruck der Teilchen analysieren und damit deren wahrscheinliche Herkunft klären.

Mikroplastikpartikel in verschiedenen Gröߟen und Formen

Mehr als die Hälfte der Plastikteilchen, die die Forscher im arktischen Eis gefunden haben, sind kleiner als ein zwanzigstel Millimeter. Ihre Herkunft: Verpackungsmüll, Fischernetze, Lackpartikel von Schiffen.

Darstellung: