US-Astronautin Christina Koch vor ihrem Start | Bildquelle: AP

Längster Aufenthalt im All NASA feiert Rekordfrau

Stand: 29.12.2019 03:53 Uhr

Seit 289 Tagen ist die US-Astronautin Koch im Weltall. So lange war keine Frau vor ihr am Stück dort. Die neue Rekordhalterin verwies auf die wissenschaftliche Bedeutung ihrer Mission.

Die US-Astronautin Christina Koch hat den Rekord für den längsten Weltraum-Aufenthalt einer Frau gebrochen. Koch, die am 15. März auf der Internationalen Raumstation ISS ankam, sei inzwischen seit 289 Tagen im All, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA mit.

Sie fühle sich geehrt, sagte Koch dem US-Fernsehsender CNN. "Das ist eine wunderbare Sache für die Wissenschaft." Ihr langer Aufenthalt gebe Aufschluss darüber, wie der menschliche Körper von der Schwerelosigkeit beeinflusst werde. "Das ist sehr wichtig für unsere geplanten zukünftigen Raumfahrtaktivitäten zum Mond und zum Mars."

Rückkehr im Februar

Bisher hielt die Astronautin Peggy Whitson den Rekord. Sie verbrachte 288 Tage am Stück im All. Zwischen 2002 und 2017 nahm sie an mehreren Missionen teil.

Ihr größter Wunsch sei es, dass die Rekordmarke schnell wieder geknackt werde, sagte Koch. Sie hoffe, dass ihre Geschichte andere Frauen motiviere. Im Februar soll Koch zur Erde zurückkehren - nach dann 328 Tagen im All. Dann war nur Ex-Astronaut Scott Kelly mit 340 Tagen länger am Stück im Weltraum.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 29. Dezember 2019 um 01:00 Uhr und 03:00 Uhr in den Nachrichten.

Darstellung: