Obama 2009  | Bildquelle: dpa

Barack Obama tritt ab Acht durchwachsene Jahre

Stand: 10.01.2017 21:33 Uhr

Barack Obama hält seine letzte Rede als US-Präsident. Guantánamo, Kuba, Iran, Gewalt gegen Schwarze, NSA-Affäre - das sind nur einige Schlagworte aus den acht Jahren seiner Regierungszeit. Ein Überblick über die wichtigsten Wegmarken der Obama-Ära.

Von Nea Matzen, tagesschau.de

2/9
Start mit hohen Erwartungen
 

Finanzspritze für die Wirtschaft

Gesundheit, Waffen, Klima und Migranten
 
3/9
Finanzspritze für die Wirtschaft
 

Gesundheit, Waffen, Klima und Migranten

Gewalt gegen Schwarze im ganzen Land
 
4/9
Gesundheit, Waffen, Klima und Migranten
 

Gewalt gegen Schwarze im ganzen Land

Anti-Terror: Guantanámo und Osama bin Laden
 
5/9
Gewalt gegen Schwarze im ganzen Land
 

Anti-Terror: Guantanámo und Osama bin Laden

Kriege: Drohnen, Truppenabzug und keine rote Linie
 
6/9
Anti-Terror: Guantanámo und Osama bin Laden
 

Kriege: Drohnen, Truppenabzug und keine rote Linie

Erfolg mit Kuba und Iran - Eiszeit mit Russland
 
7/9
Kriege: Drohnen, Truppenabzug und keine rote Linie
 

Erfolg mit Kuba und Iran - Eiszeit mit Russland

Snowden und der NSA-Skandal
 
8/9
Erfolg mit Kuba und Iran - Eiszeit mit Russland
 

Snowden und der NSA-Skandal

Vermächtnis: Einschätzungen unserer Korrespondenten
 
9/9
Snowden und der NSA-Skandal
 

Vermächtnis: Einschätzungen unserer Korrespondenten

Barack Obama winkt Zuschauern nach einer Rede in Berlin zu | Bildquelle: picture alliance / dpa
galerie

Begeisterung für Barack Obama 2009 in Berlin: Nach Zählung der Polizei haben sich etwa 200.000 Menschen versammelt, um die Rede zu hören. Viele begrüßen den damaligen Präsidentschaftskandidaten mit begeisterten "Obama, Obama"-Rufen.

"Entzauberung" heiße sein Buch über die Präsidentschaft Barack Obamas nicht, weil er dessen Wirken als Scheitern sehe, sagt der Politikwissenschaftler Martin Thunert. Sondern der Hintergrund für den Titel sei, dass so viele - gerade in Deutschland - von ihm anfangs geradezu verzaubert gewesen seien. Doch viele Hoffnungen seien nicht erfüllt worden. Vielleicht waren die Erwartungen zu groß, um erfüllbar zu sein. Obama habe die Möglichkeiten des Amts vielleicht überschätzt, so Thunert im Interview mit der Bundeszentrale für politische Bildung.

ARD-Korrespondenten zur Ära Obama

Die First Lady Michelle Obama trägt sicher einen großen Anteil an einem positiven Bild der Obama-Ära. In Erinnerung bleiben werden ihre engagierten Reden und ihr Appell an die jungen Menschen in den USA, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Sie sollten wissen, "dass dieses Land Euch allen gehört, woher und aus welcher Gesellschaftsschicht Ihr auch kommt". Mit "viel harter Arbeit und guter Bildung" sei "alles möglich" - auch Staatsoberhaupt zu werden. Das sei es, worum es beim "Amerikanischen Traum" gehe, sagte die First Lady.

Michelle Obama nimmt Abschied vom Weißen Haus
tagesschau24 09:00 Uhr, 07.01.2017

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Und die Töchter sind - natürlich - gewachsen.

Justin Karp @jskarp
Check this out: Sasha and Malia Obama in 2009 and 2013. Look how much they've changed! @JummyTV http://t.co/6F7962PL

Und ihr Vater hat sich auch verändert:

1/1

US-Präsident Obama 2009 und heute

BArack Obama
BArack Obama kurz nach seiner Amtseinführung im Jahr 2009

US-Präsident Obama im Jahr 2009 und heute

Verändern Sie die Darstellung durch Bewegen des Bildschiebers.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 11. Januar 2017 um 12:00 Uhr.

Darstellung: