Bilder

1/15

Obamas acht durchwachsene Jahre

Barack Obama unterschreibt die Anordnung zur Schließung des Gefangenenlagers in Guantánamo auf Kuba.

Barack Obama unterschreibt die Anordnung zur Schließung des Gefangenenlagers in Guantánamo auf Kuba. | Bildquelle: picture-alliance/ dpa

Amtseinführung Obama

20. Januar 2009: Vor dem Capitol in Washington legt Barack Obama seinen Amtseid ab. Seine Frau Michelle hält die Lincoln-Bibel. Mit dabei: die Töchter Malia und Sasha. Zehntausende Menschen sind zur National Mall gekommen, um bei dem Ereignis dabei zu sein.

Barack Obama und die First Lady Michelle Obama beim offiziellen Tanz am Abend der Inauguration beim Commander-In-Chief-Ball.

Barack Obama und die First Lady beim offiziellen Tanz am Abend der Amtseinführung beim Commander-In-Chief-Ball. Michelle Obamas Hauptanliegen während ihrer Zeit im Weißen Haus richtet sich an junge Menschen: "Nutzt die Bildungschancen".

Barack Obama hält die Medaille des Friedensnobelpreises in den Händen

Eine hohe Auszeichnung gleich zu Beginn seiner Regierungszeit: Barack Obama mit der Medaille des Friedensnobelpreises.

Arbeitslose in Brooklyn

Arbeitslose in Brooklyn warten auf ihre Berater.

Das General Motors Logo an einem Sockel.

General Motors - gerettet durch Staatshilfen.

Ein Gipsarm mit der Aufschrift I love Obamacare

Gegen den Widerstand der Republikaner gelingt Obama die größte Reform des US-Sozialsystems seit Jahrzehnten, die Einführung einer allgemeinen Krankenversicherung. Rund elf Millionen Menschen sind inzwischen über "Obamacare" versichert. Das System steht aber weiterhin in der Kritik, einige große private Versicherer haben sich ganz oder teilweise daraus zurückgezogen.

Ausschreitungen in Ferguson

2014 brennt es tagelang in Ferguson, nachdem ein weißer Polizist den schwarzen Jugendlichen Michael Brown erschossen hatte.

Barack Obama unterschreibt die Anordnung zur Schließung des Gefangenenlagers in Guantánamo auf Kuba.

Barack Obama unterschreibt die Anordnung zur Schließung des Gefangenenlagers in Guantánamo auf Kuba.

US-Präsident Obama verfolgt die Jagd nach Osama bin Laden

Live-Übertragung einer Terroristenjagd: US-Präsident Obama und sein Sicherheitsstab.

US-amerikanische Soldaten falten eine Flagge zusammen

Die US-Flagge wird verpackt - Abzug von der Militärbasis Hila südlich von Bagdad im Juli 2010.

Präsidenten Obama und Castro nach ihrer Pressekonferenz in Havanna

Historischer Moment: Die Präsidenten Obama und Castro treten in Havanna im März 2016 gemeinsam vor die Kameras.

Barack Obama und Dimitri Medwedjew

Unterzeichnung des neuen START-Abkommens im April 2010. Russland und die USA verpflichten sich dazu, die Zahl der nuklearen Sprengköpfe innerhalb der nächsten sieben Jahre auf 1550 zu reduzieren. Die Zahl der Trägersysteme - Raketen, U-Boote und Flugzeuge - sollte auf jeweils 800 in den USA und Russland sinken. Obama sprach von einem "Meilenstein", Medwedjew nannte das Abkommen "historisch".

Barack Obama und Wladimir Putin beim G8-Gipfel in Nordirland im Juni 2013

Im Laufe von Obamas Amtszeit verschlechterte sich das Verhältnis zu Russland sichtbar. Einige Punkte, die zu diesem Tiefpunkt im russisch-amerikanischen Verhältnis führten: die Aufnahme des Whistleblowers Edward Snowden in Moskau, Auseinandersetzungen über die Kriegsführung in Syrien, die Annexion der Krim durch Russland und der Versuch der Wahlmanipulation durch russische Geheimdienste.

Whistleblower Edward Snowden (links) und der Journalist Glenn Greenwald in einer Szene des Dokumentarfilms "Citizenfour

Whistleblower Edward Snowden (links) und der Journalist Glenn Greenwald in einer Szene des Dokumentarfilms "Citizenfour". Greenwald veröffentlichte Snowdens Enthüllungen im Juni 2013 in der britischen Zeitung "The Guardian".

Barack Obama winkt Zuschauern nach einer Rede in Berlin zu

Begeisterung für Barack Obama 2009 in Berlin: Nach Zählung der Polizei haben sich etwa 200.000 Menschen versammelt, um die Rede zu hören. Viele begrüßen den damaligen Präsidentschaftskandidaten mit begeisterten "Obama, Obama"-Rufen.

Darstellung: