Pakistanische Soldaten sichern die Absturzstelle in Rawalpindi nach dem Absturz eines Militärflugzeugs mit vielen Toten. | Bildquelle: SOHAIL SHAHZAD/EPA-EFE/REX

Militärmaschine über Wohngebiet Tote bei Flugzeugabsturz in Pakistan

Stand: 30.07.2019 08:04 Uhr

Ein Militärflugzeug ist im Nordosten Pakistans in ein Wohngebiet gestürzt. Mindestens 18 Menschen kamen ums Leben, die meisten von ihnen sind Zivilisten. An der Absturzstelle brach Feuer aus.

Beim Absturz eines pakistanischen Militärflugzeugs über der Stadt Rawalpindi nahe der Hauptstadt Islamabad sind mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. Rettungskräfte berichten von mindestens 15 Verletzten.

An der Absturzstelle brach Feuer aus, wie auf Fernsehaufnahmen zu sehen war. "Wir haben alle Toten und Verletzten in Krankenhäuser gebracht", sagte ein Vertreter des Katastrophenschutzes. "Die meisten haben Brandverletzungen erlitten." Zur Zahl der Toten gab es zunächst widersprüchliche Angaben, die sich alle auf Rettungskräfte vor Ort beriefen: Einige berichteten von 18 Toten, andere von 19.

Zwei Frauen betrauern den Tod ihrer Angehörigen beim Flugzeugabsturz nahe der Stadt Rawalpindi. | Bildquelle: REUTERS
galerie

Zwei Frauen betrauern den Tod ihrer Angehörigen beim Flugzeugabsturz nahe der Stadt Rawalpindi.

Feuer an der Absturzstelle

Nach Angaben der Armee stürzte die Maschine bei einem routinemäßigen Übungsflug in ein Wohngebiet. Unter den Toten seien daher viele Zivilisten am Boden sowie fünf Soldaten.

Zur Absturzursache machte das pakistanische Militär zunächst keine Angaben. Soldaten und Polizisten sperrten die Wohngegend ab, um dort nach Flugzeugtrümmern zu suchen.

Kleinflugzeug der Luftwaffe in Pakistan abgestürzt
Silke Diettrich, ARD Neu Delhi
30.07.2019 08:55 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 30. Juli 2019 um 09:00 Uhr.

Darstellung: