Bilder

1/1

Ruanda-Gedenken: "Geschichte wird sich nicht wiederholen"

Moussa Faki Mahamat, Paul Kagame, Ruandas First Lady Jeannette Nyiramongi Kagame und Jean-Claude Juncker nehmen am "Kigali Völkermord Denkmal" in Gisozi an einer Gedenkfeier zum 25. Jahrestag des Völkermords in Ruanda teil.

Moussa Faki Mahamat, Vorsitzender der Kommission der Afrikanischen Union, Paul Kagame, Präsident von Ruanda, seine Frau Jeannette Nyiramongi Kagame und Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission, entzünden eine Flamme in Gedenken an die Opfer. | Bildquelle: dpa

Moussa Faki Mahamat, Paul Kagame, Ruandas First Lady Jeannette Nyiramongi Kagame und Jean-Claude Juncker nehmen am "Kigali Völkermord Denkmal" in Gisozi an einer Gedenkfeier zum 25. Jahrestag des Völkermords in Ruanda teil.

Moussa Faki Mahamat, Vorsitzender der Kommission der Afrikanischen Union, Paul Kagame, Präsident von Ruanda, seine Frau Jeannette Nyiramongi Kagame und Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission, entzünden eine Flamme in Gedenken an die Opfer.

Darstellung: