Schach-Weltmeister Carlsen | Bildquelle: dpa

Schach Magnus Carlsen ist Weltmeister

Stand: 28.11.2018 20:15 Uhr

Titelverteidiger Magnus Carlsen ist erneut Schach-Weltmeister. Der Norweger setzte sich mit 3:0 im Tiebreak beim Schnellschach gegen seinen US-Herausforderer Fabiano Caruana durch.

Mit einem klaren Sieg im Schnellschach hat Weltmeister Magnus Carlsen seinen Titel verteidigt. Der 27 Jahre alte Norweger setzte sich mit 3:0 im sogenannten Tiebreak gegen seinen US-Herausforderer Fabiano Caruana durch. Der Tiebreak war nötig geworden, nachdem sich die beiden Kontrahenten zuvor in ihrem zähen WM-Duell in London in zwölf Partien mit klassischer Bedenkzeit jeweils remis getrennt hatten.

Das Schachbrett, auf dem in London die Weltmeisterschaft ausgespielt wird. | Bildquelle: FACUNDO ARRIZABALAGA/EPA-EFE/REX
galerie

Im Schnellschach erwies sich Carlsen gegen Caruana als haushoch überlegen.

Sieg nach 54 Zügen

In der ersten Partie des Tiebreaks wählte Carlsen mit Weiß die Englische Eröffnung und eine seltene Variante. In der dritten Partie setzte Caruana mit Schwarz alles auf eine Karte. Er wählte die Sizilianische Verteidigung, doch er war nicht in der Lage, entscheidend Druck aufzubauen. Caruana gratulierte seinem Gegner in aussichtsloser Lage nach 54 Zügen.

Carlsen hatte den WM-Titel erstmals 2013 gewonnen und ihn seither verteidigt. Aus dem Preisfonds von insgesamt einer Million Euro sicherte er sich damit 550 000 Euro.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau und NDR Info in den Nachrichten am 28. November 2018 um 20:00 Uhr.

Darstellung: