Vorbereitung der Rettungsarbeiten in Thailand. | Bildquelle: AFP

Thailändisches Fußballteam Tauchstunden in der Höhle

Stand: 04.07.2018 16:20 Uhr

Der Jubel in Thailand war groß, als die vermissten Jungen in der Höhle entdeckt wurden. Doch der Weg in die Freiheit ist riskant. Die Jugendlichen bekommen nun erste Tauchstunden.

Von Lena Bodewein, ARD-Studio Singapur

In der Höhle wird gerade eifrig trainiert: Ein Video zeigt, wie mehrere Jungen Tauchermasken anlegen. Es sind spezielle Masken, bei denen das Mundstück integriert ist, sodass auch ungeübten Tauchern das Atmen leichtfällt.

Das Schicksal der Jungen bewegt die Menschen. Seit Tagen sind die Spieler der Jugendmannschaft im Höhlensystem von Chiang Rai eingeschlossen. Regen hatte zuvor die Ausgänge der Grotte überschwemmt. Erst am Montag waren die Jungfußballer entdeckt worden.

Jetzt sollen die zwölf Jungen und ihr Trainer aus der Höhle wieder ans Tageslicht gebracht werden. Das erweist sich als schwierig. Der Gouverneur der Provinz Chiang Rai geht davon aus, dass dies heute noch nicht klappen werde. "Wir haben sie Masken anprobieren lassen und das Atmen üben lassen", sagte er. "Aber sie waren noch nicht im Wasser."

1/13

Eingeschlossene Jugendfußballmannschaft in Thailand

Höhlenrettung Thailand

Ein Arzt ist nach der Entdeckung in der Höhle bei den Jugendlichen und ihrem Trainer geblieben. Auch Thermodecken und Essen wurde in die Höhle gebracht. | Bildquelle: REUTERS

Taucher beruhigen

Die elf- bis 16-Jährigen sind auf dem Video unter raschelnden Rettungsdecken zu erkennen. Sie sitzen zusammen, abgemagert, erschöpft, aber sie lächeln zuversichtlich in die Kamera. Einer zeigt ein V für Victory, das Siegeszeichen. Ärzte und Taucher bleiben jetzt dauerhaft bei ihnen - so lange es dauern wird, sie herauszuholen.

Der Kommandeur der thailändischen Elitetaucher beruhigt die Angehörigen und die Öffentlichkeit, auch wenn die Rettung auf sich warten lassen sollte: "Wir müssen uns keine Sorgen machen", sagt er. "Was vorher war, war viel schlimmer. Bitte sorgen Sie sich nicht."

Die Pumpen arbeiten weiter auf Hochtouren, sodass die Jungen im besten Fall zu Fuß aus der Höhle gelangen. Es sei nicht weit vom Aufenthaltsort der Jungen, sagt ein chinesischer Rettungstaucher, aber fast die ganze Passage stehe unter Wasser. Und wenn der Monsunregen in der Region wieder stärker wird, dürfte es schwer werden, diese Passagen freizupumpen. So schlimm wie vorher werde es aber nicht.

Rettungsarbeiten in thailändischer Höhle unter Hindernissen
tagesthemen 22:30 Uhr, 04.07.2018, Sandra Ratzow, ARD Singapur

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Die Sanitäter proben den Ernstfall

Jetzt gelte es, auf den Idealfall hinzuarbeiten, die Jungen mit energiereicher Nahrung und Medizin zu versorgen und lieber abzuwarten. Auch der Gouverneur betont, dass man kein Risiko eingehen wolle.

Trotzdem wird vor der Höhle für den Ernstfall geprobt. Sanitäter üben, wie sie die Tragen schnellstmöglich durch den Schlamm von der Höhle zu den Krankenwagen bringen.

Währenddessen warten die Angehörigen auf ihre Kinder - und Neffen. Auch die Tante des Fußballtrainers ist dabei. "Er hat viel Gewicht verloren", sagt sie. "Ich will ihm sagen, dass er sein Bestes getan hat, indem er auf die Kinder aufgepasst hat."

Tatsächlich war das Zusammenbleiben der Kinder wichtig für ihr Überleben, für ihre geistige und körperliche Stärke. Die werden sie auch für den nächsten Teil der Rettungsaktion brauchen.

Höhlenrettung in Thailand: Jungen lernen tauchen
Lena Bodewein, ARD Singapur
04.07.2018 15:57 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichteten am 04. Juli 2018 MDR aktuell um 15:17 Uhr und NDR Info um 16:38 Uhr.

Darstellung: