Ein Beamter des Secret Service unterrichtet US-Präsident Trump über eine Schießerei vor dem Weißen Haus. | Bildquelle: REUTERS

Trump unterbricht Pressekonferenz Schüsse vor Weißem Haus

Stand: 11.08.2020 05:19 Uhr

Nachdem vor dem Weißen Haus Schüsse fielen, musste US-Präsident Trump eine Pressekonferenz unterbrechen. Zwei Menschen wurden ins Krankenhaus gebracht. Trump sei nicht in Gefahr gewesen, hieß es.

Von Torsten Teichmann, ARD-Studio Washington

US-Präsident Trump hatte gerade begonnen, sein präsidiale Anordnung für zusätzliche Arbeitslosenhilfe und die Gewinne am Aktienmarkt zu loben, als ein Sicherheitsbeamter ihn mitten im Satz unterbrach. Der Beamte forderte Trump auf, den Presseraum im Weißen Haus zu verlassen. Schüsse seien gefallen, flüsterte er und führte den Präsidenten aus dem Raum.

Die zurückgelassenen und mittlerweile eingeschlossenen Journalisten konnten nur rätseln, was passiert war.

Wie sich herausstellte, hatten Sicherheitsbeamte in unmittelbarer Nähe des Weißen Hauses auf einen Mann geschossen. Der Mann und ein Beamter wurden nach dem Zwischenfall ins Krankenhaus gebracht. Warum die Schüsse fielen, ist unklar. Eine Waffe sei am Tatort nicht sichergestellt worden, schreibt die "Washington Post". 

Beamte sichern die Umgebung des Weißen Hauses ab. | Bildquelle: dpa
galerie

Beamte sichern die Umgebung des Weißen Hauses ab.

Pressekonferenzen als Wahlkampf-Ersatz

Trump setzte seine Pressekonferenz gut neun Minuten später genau an der Stelle fort, an der er unterbrochen worden war, bei den Gewinnen am Aktienmarkt. Er behauptete außerdem, dass Kinder das Coronavirus nicht übertragen, zumindest nicht so leicht. Richtig ist, dass Kinder offenbar weniger schwer im Fall einer Infektion erkranken.

Der US-Präsident lädt wieder regelmäßig zu Pressekonferenzen zur Corona-Pandemie. Sie werden häufig live übertragen und gelten als Ersatz für Wahlkampf-Auftritte, auf die mittlerweile auch Trump überwiegend verzichtet.

Trump unterbricht Pressekonferenz nach Schüssen nahe des Weißen Hauses
Torsten Teichmann, ARD Washington
11.08.2020 06:46 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Dieser Beitrag lief am 11. August 2020 um 07:07 Uhr auf B5 aktuell.

Darstellung: