Fahnen der EU-Staaten gruppieren sich rund um eine EU-Flagge | Bildquelle: dpa

Vor der Europawahl Die EU im Klischee-Check

Stand: 21.05.2019 14:49 Uhr

Für viele ist klar: Brüssel entscheidet undemokratisch über unsere Köpfe hinweg. Die aufgeblähte EU-Bürokratie handelt weltfremd und ist überbezahlt. Stimmt das? Ein Klischee-Check.

Von Stephan Ueberbach, ARD-Studio Brüssel

2/7
"Ist die EU undemokratisch?"
 

"Ist das EU-Parlament nur eine Quasselbude?"

"Entscheidet Brüssel über unsere Köpfe hinweg?"
 
3/7
"Ist das EU-Parlament nur eine Quasselbude?"
 

"Entscheidet Brüssel über unsere Köpfe hinweg?"

"Verdienen sich die in Brüssel goldene Nasen?"
 
4/7
"Entscheidet Brüssel über unsere Köpfe hinweg?"
 

"Verdienen sich die in Brüssel goldene Nasen?"

"Ist Deutschland der Zahlmeister der EU?"
 
5/7
"Verdienen sich die in Brüssel goldene Nasen?"
 

"Ist Deutschland der Zahlmeister der EU?"

"Ist die EU weltfremd?"
 

Es stimmt: Deutschland zahlt mit Abstand am meisten Geld in den europäischen Haushalt. Wenn man herausrechnet, was aus Brüssel wieder zurückfließt - Fördermittel zum Beispiel für die Landwirtschaft oder für die Forschung oder für strukturschwache Gebiete wie den Hunsrück oder die Westpfalz - bleibt immer noch eine jährliche Überweisung von fast elf Milliarden Euro übrig. Deutschland ist also ein sogenannter Nettozahler, sogar der größte in der gesamten Europäischen Union. Größter Nettoempfänger ist übrigens Polen mit einem Überschuss von 8,6 Milliarden Euro pro Jahr.

Wird Deutschland von der EU also über den Tisch gezogen? Nein. Rechnet man die Netto-Zahlungen pro Kopf, dann zahlen die Schweden mit 139 Euro pro Einwohner am meisten, dann kommen die Deutschen mit 129 Euro und die Dänen mit 122.

Viel wichtiger ist aber, dass Deutschland enorm von der EU profitiert. Vor allem von den offenen Grenzen, von der Reisefreiheit und natürlich vom Binnenmarkt, weil die deutsche Wirtschaft deutlich mehr als die Hälfte ihrer Exporte in die Mitgliedsstaaten verkauft. Das heißt, Deutschland zahlt zwar viel ein, bekommt dafür aber auch sehr viel wieder zurück.

EU-Wahl 2019: Klischee-Check - ist Deutschland der Zahlmeister der EU?
Stephan Ueberbach, SWR Brüssel
15.04.2019 13:39 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

6/7
"Ist Deutschland der Zahlmeister der EU?"
 

"Ist die EU weltfremd?"

"Ist die EU-Verwaltung ein großer Wasserkopf?"
 
7/7
"Ist die EU weltfremd?"
 

"Ist die EU-Verwaltung ein großer Wasserkopf?"

Darstellung: