Bildergalerie: Proteste gegen Athens Sparpaket

Bilder

1/12

Proteste gegen Athens Sparpaket

Proteste in Griechenland

Die Akropolis wird Ort der griechischen Proteste: Mitglieder der kommunistischen Partei haben das Parthenon gestürmt und hängten Transparente mit der Aufschrift "Völker Europas - erhebt euch" auf.

Proteste in Griechenland

Die Akropolis wird Ort der griechischen Proteste: Mitglieder der kommunistischen Partei haben das Parthenon gestürmt und hängten Transparente mit der Aufschrift "Völker Europas - erhebt euch" auf.

Proteste in Griechenland

Auf dem Syntagmaplatz vor dem Parlament in Athen fordern Protestierer den Ministerpräsidenten Papandreou auf, das Land zu verlassen.

Athen wird bestreikt

Mitglieder der linksgerichteten Gewerkschaft Pame demonstrieren in der Innenstadt von Athen.

Athen wird bestreikt

Vom internationalen Flughafen der griechischen Hauptstadt starten keine Flugzeuge.

Proteste in Griechenland

Für 48 Stunden wird Griechenland bestreikt. Die Griechen tragen ihren Unmut auf die Straße - teilweise gewaltsam.

Ausschreitungen in Athen, 4. Mai 2010

Bei den Protesten gegen die Sparpolitik der Regierung kam es in Athen zu Ausschreitungen. Demonstranten warfen Flaschen und Steine. Die Polizei setzte Tränengas ein.

Ausschreitungen in Athen, 4. Mai 2010

Andere Demonstranten - wie dieser Lehrer an einer Privatschule - betonen ihre Friedfertigkeit und schenken den Polizisten Blumen.

Proteste in Griechenland

Etwa 60 Lehrer versuchten in das Gebäude des Bildungsministerums einzudringen. Mit ihren Protesten lehnen sie sich unter anderem gegen acht Prozent Gehaltskürzungen im staatlichen Sektor auf.

Proteste in Griechenland

In der Nacht zuvor waren Lehrer in das Gebäude des staatlichen Fernsehsenders NET eingedrungen. Die Live-Nachrichtensendung musste unterbrochen werden, ersatzweise zeigte der Sender Dokumentarfilme.

Proteste in Griechenland

Ein Lehrer hält ein Plakat mit der Aufschrift "Bildung ist nicht im Ausverkauf" hoch. Viele arbeitslose Lehrer sind besonders verzweifelt: Ein Einstellungsstopp für die nächsten Jahre bedroht ihre Zukunft.

Proteste in Griechenland

Auch Rentner sind von den geplanten Sparmaßnahmen betroffen. Unter anderem Frühpensionierungen unter dem 60. Geburtstag wird es in Zukunft nicht mehr geben.

Proteste in Griechenland

Beim Demonstrationszug vor dem Parlament in Athen stoßen Polizisten und Demonstranten aufeinander. 30 Milliarden Euro will Griechenland bis 2013 einsparen.

Darstellung: