Kabinettsbeschluss Afghanistan-Einsatz bis Januar 2022

Stand: 24.02.2021 19:31 Uhr

Die Bundesregierung hat eine Verlängerung des Afghanistan-Einsatzes der Bundeswehr auf den Weg gebracht. Das Kabinett stimmte dafür, die deutschen Truppen zehn weitere Monate am Hindukusch zu stationieren.

Das Bundeskabinett hat dafür gestimmt, den Einsatz der deutschen Truppen in Afghanistan um 10 Monate zu verlängern - bis zum 31. Januar 2022. Das aktuelle Mandat läuft Ende März diesen Jahres aus. Außerdem beschloss die Ministerrunde, dass die Obergrenze von 1.300 Soldatinnen und Soldaten erhalten bleiben soll. Der Bundestag könnte über die Mandatsverlängerung in der Woche ab dem 22. März abstimmen.

Unterstützung der afghanischen Sicherheitskräfte

Derzeit sind nach Angaben des Verteidigungsministeriums rund 1.100 Bundeswehrsoldaten am Hindukusch stationiert. Sie nehmen an der sogenannten Mission "Resolute Support" teil und unterstützen afghanische Sicherheitskräfte.

Angesichts der Unklarheit, wie und ob die NATO ihren Einsatz in Afghanistan fortsetzen wird, soll mit der Verlängerung des Mandats um zehn Monate ein Kompromiss gefunden werden - auch mit Blick auf die bevorstehende Bundestagswahl im September. Nach der Wahl soll dann zügig eine neue Entscheidung über den Bundeswehreinsatz möglich sein.

Gewalt nimmt wieder zu

Der deutsche Einsatz in Afghanistan hatte vor fast 20 Jahren als Reaktion auf die Terroranschläge vom 11. September 2001 in den USA begonnen. Obwohl die USA vor einem Jahr ein Friedensabkommen mit den radikal-islamischen Taliban beschlossen hatten, nimmt die Gewalt in Afghanistan aktuell wieder zu.

Die Taliban drohen mit weiteren Kämpfen, falls ausländische Streitkräfte das Land bis Mai nicht verlassen haben. Die Bundesregierung geht davon aus, dass der Einsatz am Hindukusch für die Soldatinnen und Soldaten gefährlicher wird.

Kabinett stimmt Verlängerung des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan zu
Isabel Reifenrath, ARD Berlin
24.02.2021 15:24 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 24. Februar 2021 um 12:00 Uhr.

Darstellung: