Ugur Sahin und Özlem Türeci Bundesverdienstkreuz für BioNTech-Gründer

Stand: 26.02.2021 15:22 Uhr

Für ihren Einsatz im Kampf gegen die Corona-Pandemie sollen die Gründer des Impfstoff-Herstellers BioNTech mit dem höchsten Verdienstorden geehrt werden. Bundespräsident Steinmeier wird ihn im Beisein von Kanzlerin Merkel überreichen.

Das BioNTech-Unternehmerpaar Özlem Türeci und Ugur Sahin wird mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Die Gründer des Biotechnologie-Konzerns erhalten die Auszeichnung für die kurzfristige Entwicklung und Zulassung eines Impfstoffes gegen Covid-19, wie das Bundespräsidialamt mitteilte. Türeci und Sahin hätten durch ihren "unermüdlichen Einsatz" einen "entscheidenden Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie geleistet".

Die Verleihung des höchsten deutschen Verdienstordens an das Unternehmerpaar durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier findet den Angaben zufolge am 19. März im Schloss Bellevue im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel statt. Es ist demnach die erste persönliche Ordensaushändigung des Bundespräsidenten in diesem Jahr.

Mainz: Der Hauptsitz des Biotechnologie-Unternehmens Biontech | Bildquelle: picture alliance/dpa
galerie

Der Hauptsitz des Biotechnologie-Unternehmens BioNTech in Mainz.

Ursprünglich in der Krebsforschung aktiv

Das Mediziner-Paar Türeci und Sahin hatte die Firma BioNTech im Jahr 2008 gegründet, um Therapien gegen Krebserkrankungen zu entwickeln. Statt einer Chemotherapie oder einer Bestrahlung sollte der Körper individuell und gezielt trainiert werden, den Krebs selbst zu bekämpfen. Dafür begann die Entwicklung eines Verfahrens mittels mRNA, das bereits in den 1990er-Jahren vom Biologen und späteren Gründer der Tübinger Firma CureVac, Ingmar Hoerr, angedacht worden war.

Ab April des vergangenen Jahres entwickelte BioNTech dann unter der Leitung von Türeci und Sahin einen Impfstoff gegen das Virus Sars-CoV-2. Auch hierbei kam die mRNA-Technologie zum Einsatz. Das Vakzin mit dem Namen BNT162b2 erhielt seine bedingte Marktzulassung in der EU am 21. Dezember. Es gilt bislang als eines der wirkungsvollsten Präparate gegen eine schwere Covid-19-Erkrankung. Der Impfstoff ist laut einer Laborstudie auch gegen die in Großbritannien und Südafrika erstmals aufgetauchten Virusvarianten wirksam.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 26. Februar 2021 um 16:00 Uhr.

Darstellung: