Bilder

1/4

18 Verletzte, 37 Strafanzeigen bei Protesten in Chemnitz

Björn Höcke, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag, nimmt an der Demonstration von AfD und dem ausländerfeindlichen Bündnis "Pegida" teil, der sich auch die Teilnehmer der Kundgebung der rechtspopulistischen Bürgerbewegung Pro Chemnitz angeschlossen haben.

Björn Höcke in der ersten Reihe der AfD-Demo. | Bildquelle: MARTIN DIVISEK/EPA-EFE/REX/Shutt

Björn Höcke, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag, nimmt an der Demonstration von AfD und dem ausländerfeindlichen Bündnis "Pegida" teil, der sich auch die Teilnehmer der Kundgebung der rechtspopulistischen Bürgerbewegung Pro Chemnitz angeschlossen haben.

Björn Höcke in der ersten Reihe der AfD-Demo.

Die berittene Polizei kommt an der Karl-Marx-Statue vorbei.

Die Polizei setzte auch berittene Einheiten ein.

Ein Teilnehmer der Kundgebung des Bündnisses Chemnitz Nazifrei unter dem Motto "Herz statt Hetze" hält ein Schild in Form eines Herzen hoch

"Herz statt Hetze" lautete das Motto der Friedensdemo.

Menschen protestieren gegen eine Demonstration der Anti-Immigrationspartei AfD in Chemnitz

Gegendemo zum AfD-Aufmarsch in Chemnitz.

Darstellung: