Patienten auf der Intensivstation eines Krankenhauses in Bayern. | Bildquelle: dpa

Krankenhäuser in der Pandemie Weniger Intensivbetten für Corona-Patienten

Stand: 20.09.2020 09:19 Uhr

Zuerst waren die Kliniken nicht ausreichend vorbereitet, dann blieben viele Betten leer. Als Konsequenz haben die meisten Bundesländer die reservierten Intensivplätze reduziert - trotz wieder steigender -Corona-Zahlen.

Obwohl die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland steigt, halten die Kliniken einem Zeitungsbericht zufolge weit weniger Betten für Corona-Patienten frei als zu Beginn der Pandemie.

Wie die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" schreibt, hat Baden-Württemberg in dieser Woche entschieden, dass künftig statt 35 Prozent nur noch zehn Prozent der Betten reserviert werden sollen. Auch in Berlin seien bereits seit Juni nur noch zehn Prozent, in Niedersachsen seit Mitte Juli. In Bayern, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Hamburg müssen die Krankenhäuser demnach derzeit gar keine Intensivbetten mehr für Covid-19-Patienten frei halten. Einzig in Rheinland-Pfalz sei die Quote unverändert bei 20 Prozent. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums seien auch keine Änderungen geplant.

Ärztekammer: Mindestquote ist weiterhin sinnvoll

Klaus Reinhardt, der Präsident der Bundesärztekammer erklärte, es sei "höchste Zeit" gewesen, die Zahl der reservierten Betten anzupassen, eine Mindestquote sei allerdings weiterhin sinnvoll. "Grundsätzlich finde ich es angesichts der aktuellen Infektionslage richtig, wenn ein Anteil von etwa zehn Prozent der Intensivbetten für Covid-Patienten frei gehalten wird", sagte Reinhardt. Zurzeit sehe er trotz angestiegener Infektionszahlen keine erheblichen Belastungen. Wenn es wieder mehr Patienten mit einem schweren Verlauf geben sollte, bliebe den Kliniken genügend Zeit, die Kapazitäten hochzufahren.

Der Präsident des Berufsverbands der Deutschen Anästhesisten, Götz Geldner, warnte vor fehlendem Personal in den Krankenhäusern. "Bei einem starken Anstieg von schweren Corona-Fällen werde es Engpässe beim Intensivpflegekräften geben.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 20. September 2020 um 08:00 Uhr.

Darstellung: