Bilder

1/2

Langzeitstudie zu bedingungslosem Grundeinkommen startet

Susann Fiedler, Leiterin Erforschung von Gemeinschaftsgütern am Max-Planck-Institut, Michael Bohmeyer (r), Initiator des Vereins "Mein Grundeinkommen", und Jürgen Schupp, Senior Research Fellow des Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin, geben eine gemeinsame Pressekonferenz von DIW und Verein "Mein Grundeinkommen" zum Start einer Langzeitstudie zum Grundeinkommen.

Susann Fiedler, Leiterin des Max-Planck-Instituts zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern, DIW-Forscher Jürgen Schupp und Michael Bohmeyer vom Verein "Mein Grundeinkommen" erhoffen sich von der Studie neue Erkenntnisse. | Bildquelle: dpa

Susann Fiedler, Leiterin Erforschung von Gemeinschaftsgütern am Max-Planck-Institut, Michael Bohmeyer (r), Initiator des Vereins "Mein Grundeinkommen", und Jürgen Schupp, Senior Research Fellow des Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin, geben eine gemeinsame Pressekonferenz von DIW und Verein "Mein Grundeinkommen" zum Start einer Langzeitstudie zum Grundeinkommen.

Susann Fiedler, Leiterin des Max-Planck-Instituts zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern, DIW-Forscher Jürgen Schupp und Michael Bohmeyer vom Verein "Mein Grundeinkommen" erhoffen sich von der Studie neue Erkenntnisse.

Jürgen Schupp (l-r), Senior Research Fellow des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin, Susann Fiedler, Leiterin Erforschung von Gemeinschaftsgütern am Max-Planck-Institut, Janine Busch, Projektleiterin Pilotprojekt «Mein Grundeinkommen», und Michael Bohmeyer, Initiator des Vereins «Mein Grundeinkommen»,

Jürgen Schupp, Senior Research Fellow des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin, Susann Fiedler, Leiterin Erforschung von Gemeinschaftsgütern am Max-Planck-Institut, Janine Busch, Projektleiterin des Pilotprojekts "Mein Grundeinkommen" und Michael Bohmeyer vom Verein "Mein Grundeinkommen"

Darstellung: