Luftaufnahme der Insel Helgoland | Bildquelle: dpa

tagesthemen mittendrin Helgoland und die Magie der Isolation

Stand: 24.11.2020 16:32 Uhr

Auf Helgoland kennen die Menschen das Leben in der Abgeschiedenheit. In der Corona-Pandemie machen die Bewohner deshalb das, was sie am besten können: Sie nehmen hin - was sich nicht ändern lässt.

Von Malin Girolami, NDR

20 Minuten dauert der Flug von Büsum nach Helgoland. Es rattert heftig, aber die Maschine liegt erstaunlich stabil in der Luft. Auf der Dünenhälfte der Insel landet die Propellermaschine. Ein weiteres Kleinflugzeug kommt noch von Cuxhaven. Dann ist bis zum Montagmorgen Schluss. Das gesamte Wochenende fährt kein Schiff. Auch der Flughafen ist geschlossen. Für die Insulaner ist das im November ganz normal. 

Anflug auf die Helgoländer Düne | Bildquelle: NDR
galerie

Anflug auf die Helgoländer Düne

Die Hauptinsel von Helgoland ist gerade mal einen Quadratkilometer groß. Derzeit leben hier nur die Einheimischen und ein paar Arbeiter. Für alle anderen ist die Insel wegen der Corona-Pandemie gesperrt.

Bislang hat es hier zwei Coronafälle gegeben. Durch Quarantäne und Abstandsregeln hätten sich glücklicherweise keine Infektionsketten gebildet, erzählt der Arzt, Klaus Wogawa. Allerdings gebe durch die dicht an dicht stehenden Häuser schon eine erhöhte Infektionsgefahr. Und ein Ausbruch könnte katastrophale Folgen haben. Intensivbetten für Coronapatienten gibt es in der Inselklinik nicht. 

Helgoland | Bildquelle: NDR
galerie

Die Häuser im Helgoländer Unterland stehen eng beieinander.

Die Stille der Insel 

Die lange Anna, ein 47 Meter hoher Felsen an der Steilküste, ist das Wahrzeichen der Insel. Der Wanderweg gehört zu den Höhepunkten für Touristen. Jetzt haben die Helgoländer ihn für sich. Und genau das genießt Anja Widetzki gerade. Sie selbst ist in den 1960er-Jahren auf der Insel geboren, war nie länger weg und kennt jeden der 1500 Einwohner beim Namen. Ihr Vater war Hummerfischer, erst vor drei Jahren hat er sein Boot abgegeben. Sie selbst genießt die Stille auf der Insel.

Im November sei es sowieso immer ruhig, sagt sie. Im Sommer dagegen wird die Insel von Tagesgästen überschwemmt, auch weil die Touristen hier zollfrei einkaufen können. Normalerweise würden viele der Einheimischen deshalb jetzt im November in den Urlaub fahren, Sonne tanken, doch fast alle sind zu Hause geblieben. Und haben beim Einkaufen oder spazieren gehen endlich mal wieder Zeit zum Schnacken.

Autos gibt es hier keine, alles wird zu Fuß erledigt. Die Insulaner sind es gewohnt, dass ein Sturm sie für Wochen vom Festland abschneiden kann. Sie leben damit - genau wie mit den Herausforderungen der Pandemie.

#mittendrin: Helgoland und der Corona-November
tagesthemen 22:15 Uhr, 24.11.2020, Malin Girolami, NDR

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Eine junge Robbe liegt im Sand und kratzt sich. | Bildquelle: dpa
galerie

Willkommene Ruhe: Die Robben auf Helgoland sind derzeit vor Touristen und Naturfotografen sicher.

Das Netz ist weg - kein Telefon geht mehr

Doch dann fällt an diesem Wochenende das komplette Kommunikationsnetz aus. Kein Festnetz, kein WLAN, kein Handyempfang. Und das ist auch für die Insulaner ungewohnt. 

Zunächst sind es nur kurze Ausfälle, doch dann sind mit einem Mal alle Leitungen tot. Sogar die Pieper der Feuerwehr funktionieren nicht mehr. Die Kameraden und Kameradinnen reagieren sofort und organisieren eine Nachtwache.

Sowohl im Oberland als auch im Unterland sind immer zwei Feuerwehrleute im Einsatz. 54 Mitglieder hat die Inselfeuerwehr. Jeder, der kann, übernimmt eine Schicht. Kuchen und Kaffee kommt von der Bevölkerung. Die Inselgemeinde funktioniert. Und von Panik ist nichts zu spüren. Dabei ist die Insel jetzt komplett abgeschnitten - lediglich eine Funkverbindung mit der Leitstelle in Elmshorn funktioniert noch.

Wenig Umsatz bei den Händlern 

Auch die Helgoländer reagieren schnell auf den Netzausfall: Im Insel-Supermarkt lässt der Marktleiter anschreiben, weil das EC-System nicht funktioniert. Genau wie der Geldautomat. Sebastian Meinhardt kennt ja alle seine Kunden. Mehr Sorgen machen ihm die fehlenden Touristen. Durch einen guten Sommer habe man die Verluste aus dem ersten Lockdown zwar nicht aufgeholt, aber doch einholen können. Im November aber sei sein Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um fast 50 Prozent eingebrochen.

Vor seinem Lebensmittelladen hat er eine Ampel angebracht. Sobald zwölf Personen im Laden sind, springt sie auf Rot. Hamsterkäufe machten die Insulaner nicht, viele hätten sowieso einen Vorrat - falls mal wieder Schiffe ausfallen. Um die fehlenden Umsätze auszugleichen, überlegt er die Öffnungszeiten zur verkürzen und Kurzarbeit anzumelden. Doch jammern will er nicht, irgendwie geht es ja weiter. Und das scheint die Mentalität bei vielen Ladenbesitzern und Gastromomen zu sein. Sich anpassen, eine Situation, die sich nicht ändern lässt, hinnehmen.  

Kegelrobben im Babyboom

Die Dünenseite der Insel gehört den Kegelrobben. Sie lieben den Strand dort, weil er trotz Gezeiten nicht überflutet wird. Und von November bis Januar ist Gebärzeit. Mehr als 500 Jungtiere kamen in der vergangenen Saison hier zur Welt. Die Robben sind gut geschützt vor allzu begeisterten Touristen und Naturfotografen.

In diesem Jahr bleiben die Muttertiere mit ihren Heulern für sich. Die Biologin Rebecca Ballstaedt vom Verein Jordsand arbeitet eng mit den Rangern von der Gemeinde Helgoland zusammen. Sie zählen die Tiere, kümmern sich um verlassene Jungtiere. Zu viel Trubel und Nähe sei nicht gut für die Kegelrobben, gerade der Nachwuchs würde sich sonst zu sehr an die Menschen gewöhnen. Und der Netzausfall hat den Tieren sogar einen kompletten Tag alleine auf der Düne beschert, weil keine Notrufe möglich waren, ist die Dünenfähre zu den Robbenbänken ausgefallen. 

Segen to go

Seit neun Jahren ist Pamela Hansen Pastorin auf Helgoland. Corona hat auch sie ausgebremst, gemeinschaftliche Aktionen fallen aus. Doch sie hat sich was einfallen lassen, packt kleine Tütchen mit Segenssprüchen und einer Überraschung. Eine kleine Leuchtkugel, als Symbol für den ausgefallenen Martinszug. Und jetzt zum Dezember hat sie Mini-Wollsocken als Adventsschmuck gestrickt. Die Tüten hängt sie dann an den Gartenzaun des Pastorates - als Segen to go.  

Die Pastorin Pamela Hansen teilt "Segen to Go" aus. | Bildquelle: NDR
galerie

Die Pastorin teilt "Segen to Go" aus.

Normalerweise hält sie direkt nach dem Sonntagsgottesdienst noch eine Predigt per Facebook. Doch das geht ohne Internet nicht. Und weil sie auch in der Feuerwehr aktiv ist, lässt sich stattdessen für eine Wachschicht eintragen. Am Nachmittag dann zeigen alle Handys wieder Balken, das Netz funktioniert wieder. Das Problem lag offenbar auf dem Festland.   

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 24. November 2020 um 22:15 Uhr.

Darstellung: