Uli Hoeneß kämpfte bei seinem Abschied mit den Tränen. | Bildquelle: AFP

Hoeneß-Abschied "Sie haben mir wunderbare Jahre geschenkt"

Stand: 15.11.2019 22:50 Uhr

Ein halbes Jahrhundert lang hat Uli Hoeneß den FC Bayern mitgeprägt. Entsprechend emotional wurde es bei seinem Abschied - der scheidende Vereinsboss kämpfte mit den Tränen. In der Trainerfrage wurde eine Entscheidung bekanntgegeben.

Mit donnerndem, nicht enden wollenden Applaus haben Tausende Mitglieder des FC Bayern ihren scheidenden Präsidenten Uli Hoeneß verabschiedet. "Vielen, vielen Dank", sagte ein ergriffener Hoeneß, der sich verneigte und tief durchatmen musste. Zeitweise kämpfte er mit den Tränen. Zu Beginn der großen Abschiedsfeier nach fast einem halben Jahrhundert als prägendste Persönlichkeit des FC Bayern presste der 67-Jährige auf dem Podium die Lippen fest zusammen.

Ohne die Mitglieder und deren überwältigende Unterstützung, das betonte Hoeneß am Freitagabend gleich zu Beginn in der Münchner Olympiahalle, wäre er nach seiner Zeit im Gefängnis nicht mehr an die Spitze seines Herzensklubs zurückgekehrt: "Sie haben mir wunderbare Jahre geschenkt".

Bei pompösen Klängen trugen die nicht mehr für den FC Bayern aktiven Topspieler Franck Ribéry (AC Florenz) und Arjen Robben (Karriereende) Meisterschale und DFB-Pokal auf die Bühne. Basketball-Geschäftsführer Marko Pesic brachte deren Meistertrophäe mit. Es folgten herzliche Umarmungen mit Hoeneß. Die Überraschung sei geglückt, sagte dieser.

Rummenigge verkündet Trainer-Entscheidung

Frenetisch gefeiert wurde auch Oliver Kahn, der an der Seite von Sportdirektor Hasan Salihamidzic applaudierte. Der frühere Kapitän und Torhüter Kahn wird im kommenden Jahr Vorstandsmitglied und soll dann zum Nachfolger von Karl-Heinz Rummenigge als künftiger Chef aufgebaut werden. Von Hoeneß bekam er schon vor dem Amtsantritt Aufgaben mit auf den Weg. "Da hast du viel Arbeit, um diesen Vorschusslorbeeren gerecht zu werden", sagte er.

Rummenigge selbst nahm die Jahreshauptversammlung zum Anlass, eine - zumindest vorläufige - Entscheidung in der Trainerfrage zu verkünden: Hansi Flick bekomme "mindestens bis Weihnachten und möglicherweise auch darüber hinaus" die Verantwortung als Trainer des FC Bayern übertragen. "Ich sage voller Überzeugung: Wir vertrauen Hansi Flick", sagte Rummenigge.

Uli Hoeneß tritt als Präsident des FC Bayern München ab
tagesthemen 21:45 Uhr, 15.11.2019, Thomas Klinger, BR

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Herbert Hainer zum Nachfolger gewählt

Hoeneß prägte den deutschen Fußball-Rekordmeister in drei verschiedenen Positionen ein halbes Jahrhundert lang: erst als erfolgreicher Stürmer und Weltmeister von 1974, dann 30 Jahre als Manager und in den letzten zehn Jahren mit einer Unterbrechung wegen einer Haftstrafe als Präsident und Aufsichtsratschef.

Zum neuen Präsidenten wurde im Verlauf der Versammlung der frühere Adidas-Chef Herbert Hainer gewählt. Der 65 Jahre alte Niederbayer soll Hoeneß auch als Vorsitzenden des Aufsichtsrates der FC Bayern München AG ablösen. Hoeneß will aber sein Mandat in dem neunköpfigen Kontrollgremium bis November 2023 weiter wahrnehmen.

Imposante Wirtschaftsdaten

In den vergangenen Tagen war Hoeneß von Größen aus dem Fußball und der Politik gewürdigt worden. Ob Ehrenpräsident Franz Beckenbauer, Bundestrainer Joachim Löw oder Triple-Trainer Jupp Heynckes - alle hoben die Einzigartigkeit und Größe von Hoeneß' Lebenswerk hervor.

Mit zwölf Millionen Mark Umsatz und sieben Millionen Mark Schulden hatte Hoeneß als 27-Jähriger am 1. Mai 1979 als Manager beim FC Bayern losgelegt. An seinem groß zelebrierten Abschiedsabend durfte er sich einmal mehr über imposante Wirtschaftsdaten freuen. Der Umsatz stieg auf den Rekordwert von 750,4 Millionen Euro in der abgelaufenen Spielzeit. Der Gewinn nach Steuern betrug 52,5 Millionen Euro. Mit 336,2 Millionen Euro war der Personalaufwand der größte Posten auf der Ausgabenseite.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 15. November 2019 um 20:00 Uhr.

Darstellung: