Empfehlung der STIKO AstraZeneca-Vakzin auch für über 65-Jährige

Stand: 04.03.2021 13:46 Uhr

Die Ständige Impfkommission empfiehlt den AstraZeneca-Impfstoff auch für Menschen ab 65 Jahren. Gesundheitsminister Spahn erklärte, das sei eine gute Nachricht für alle Älteren, die auf eine Impfung warten. Sie könnten nun schneller geimpft werden.

Nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) den Corona-Impfstoff des Herstellers AstraZeneca künftig auch für Ältere ab 65 Jahren. "Das ist eine gute Nachricht für alle Älteren, die auf eine Impfung warten. Sie können schneller geimpft werden", sagte Minister Jens Spahn (CDU). "Beide Empfehlungen werden wir sehr zeitnah in der Verordnung umsetzen", erklärte er.

Die "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" berichtete, eine entsprechende Stellungnahme sei seit Mittwoch fertig, es liefen noch Abstimmungen. Eine Veröffentlichung der Kommission dazu gab es heute zunächst nicht. STIKO-Chef Thomas Mertens hatte die Änderung der Empfehlung allerdings bereits angekündigt.

Wirksamkeit kann erhöht werden

Das Gremium hat das Mittel bisher nur für 18- bis 64-Jährige empfohlen, da für Ältere zunächst nicht genügend Studiendaten vorgelegen hätten. Die bisherige Altersbegrenzung bei der Empfehlung gilt als wichtiger Grund für die geringere Akzeptanz des Vakzins gegenüber anderen Präparaten in der Bevölkerung.

In der Gruppe der Hochaltrigen mit der höchsten Dringlichkeit für eine Impfung konnten in Deutschland nur die Vakzine von Biontech/Pfizer und Moderna verwendet werden. Neue Studiendaten belegen Spahn zufolge, dass der AstraZeneca-Stoff wirksamer sei, wenn der Abstand zwischen Erst- und Zweitimpfung zwölf Wochen betrage.

Positive Studienergebnisse

Bund und Länder hatten am Mittwoch in ihrem Beschluss zum weiteren Corona-Vorgehen festgestellt, dass der Impfstoff nach Studienergebnissen aus Großbritannien generell eine hohe Wirksamkeit aufweise. Dies ist auch in der älteren Bevölkerung der Fall.

"Dazu erwarten Bund und Länder eine kurzfristige Entscheidung der STIKO über die Empfehlung des Impfstoffs für die Bevölkerungsgruppe über 65 Jahre, um die Impfterminvergabe entsprechend zügig anpassen zu können, damit der Impfstoff schnell und priorisierungsgerecht verimpft werden kann", heißt es dem Papier.

Stiko ändert Empfehlung: Astrazeneca-Impfstoff auch für Ältere
Kai Clement, ARD Berlin
04.03.2021 14:59 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: