Menschen vor Kölner Hauptbahnhof | Bildquelle: dpa

Polizei sperrt Gelände Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof

Stand: 15.10.2018 14:24 Uhr

Am Kölner Hauptbahnhof gibt es eine Geiselnahme. Einsatzkräfte seien vor Ort, teilte die Polizei mit. Der Hauptbahnhof wurde inzwischen komplett gesperrt. Die Polizei ist im Kontakt mit dem Geiselnehmer.

Polizei-Großeinsatz in Köln: In einer Apotheke am Hinterausgang des Hauptbahnhofs wird eine Person als Geisel gehalten, bestätigte die Polizei.

Einsatzkräfte seien mit starken Kräften am Tatort, schrieb die Polizei auf Twitter. Die Polizei hat nach eigenen Angaben Kontakt zu dem Geiselnehmer. Das sagte Polizeisprecher Christoph Gilles dem Fernsehsender n-tv.

Viele Einsatzkräfte vor Ort

Die Polizei appellierte auf Twitter: "Bitte meiden Sie den Bereich." Zuvor hatte es Berichte über Schüsse gegeben. Dafür gebe es bislang aber keine gesicherten Informationen, betonte die Polizei. Es gebe allerdings Hinweise darauf, dass es zwischenzeitlich eine Rauchentwicklung gab.

Bahnhof gesperrt

Die Einsatzkräfte sperrten das Gebiet um den Breslauer Platz auf der Rückseite des Bahnhofs großräumig ab. Der Bahnhof sei gesperrt und der Zugverkehr wurde eingestellt. Es kommt zu Verspätungen und Ausfällen. "Sämtliche RE-Linien und S-Bahnen werden umgeleitet und oder enden vorzeitig", schrieb die Bahn zudem auf Twitter.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 15. Oktober 2018 um 14:00 Uhr.

Darstellung: