Ein Mann steht an einer Zapfsäule | Bildquelle: dpa

Nordrhein-Westfalen Niedrigwasser: Lieferengpässe an Tankstellen

Stand: 18.10.2018 19:54 Uhr

Weil der Rhein seit Wochen so wenig Wasser führt, dürfen Schiffe nur mit geringer Ladung fahren. Jetzt bekommen Autofahrer die Konsequenz zu spüren.

Weil der Rhein seit Wochen so wenig Wasser führt, dürfen Schiffe nur mit geringer Ladung fahren. Jetzt bekommen Autofahrer die Konsequenz zu spüren. An einem halben Dutzend Tankstellen in NRW sei es zu Lieferengpässen gekommen, sagte ein Sprecher des Mineralölwirtschaftsverbandes am Donnerstag (18.10.2018).

Schiffe mit halber Ladung unterwegs

Der Grund: Die Versorgungsschiffe konnten nicht so schwer beladen werden wie üblich. Deshalb stand zu wenig Kraftstoff für die eingesetzten Tanklastwagen bereit.

Spritversorgung wegen Niedrigwasser angespannt

19.10.2018 07:22 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Bei anhaltender Trockenheit sei auch an kommenden Tagen nicht auszuschließen, dass es mancherorts zu Engpässen kommen könne, sagte der Verbandssprecher. Es dürften aber nur wenige Stationen sein.

Die Mineralölbranche setzt jetzt noch mehr Schiffe ein und versucht, die Lieferungen teilweise vom Fluss auf die Schiene zu verlegen. "Wir bemühen uns um Alternativen", sagte der Sprecher. "Aber die Kapazitäten bei Zügen sind auch begrenzt."

Darstellung: