Ikea ruft Sladda-Fahrrad wegen Sturzgefahr beim Reißen des Antriebsriemens zurück | Bildquelle: obs

Sturzgefahr IKEA ruft Fahrrad "Sladda" zurück

Stand: 24.05.2018 15:30 Uhr

Vorsicht mit dem IKEA-Fahrrad "Sladda": Der Möbelkonzern hat das Rad zurückgerufen - der Antriebsriemen könnte reißen. Ein Zulieferer hatte den Konzern gebeten, das Rad aus dem Verkehr zu ziehen.

Der Möbelkonzern IKEA ruft sein Fahrrad namens "Sladda" zurück. Grund: Der Antriebsriemen könnte reißen, Fahrer könnten deshalb stürzen. Das teilte IKEA Deutschland mit. Zuvor ist das Unternehmen nach eigenen Angaben von einem Lieferanten für Zubehörteile gebeten worden, das Fahrrad wegen Sicherheitsproblemen aus dem Verkehr zu ziehen.

Mehrere Vorfälle

Dem Unternehmen liegen nach eigenen Angaben bisher elf Berichte über Vorfälle mit dem Rad vor. In zwei Fällen verletzten sich Betroffene leicht. Betroffen seien die 26- und 28-Zoll-Räder. Seit dem Verkaufsstart im August 2016 wurde "Sladda" in 26 Märkten angeboten.

Kunden können das Rad in einem beliebigen Einrichtungshaus zurückgeben und erhalten dafür den Kaufpreis zurück, teilt IKEA mit. Für die Rückgabe sei kein Kaufnachweis oder Kassenbon nötig.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 24. Mai 2018 um 15:15 Uhr.

Darstellung: