Löwengehege im Zoo Lünebach (Archivbild) | Bildquelle: picture alliance / dpa

Zoo in Rheinland-Pfalz Gefährliche Wildtiere ausgebrochen

Stand: 01.06.2018 12:53 Uhr

Aus einem Zoo in Rheinland-Pfalz sind mehrere gefährliche Tiere ausgebrochen. Ihre Gehege sind laut dem Landrat durch das Unwetter zerstört worden. Es wird nach zwei Tigern, zwei Löwen und einem Jaguar gesucht.

Ein Bär, zwei Tiger, zwei Löwen und ein Jaguar sind aus einem Zoo in Rheinland-Pfalz ausgebrochen. Das sagte ein Sprecher der zuständigen Kreisverwaltung in Bitburg in der Eifel der Nachrichtenagentur AFP. Der Bär wurde demnach bereits erschossen, nach den übrigen Tieren wird mit einem Großaufgebot gesucht.

Nach Angaben des Landrates des Landkreises Bitburg-Prüm, Joachim Streit, sind durch die Unwetter der vergangenen Nacht die Gehege des Eifel-Zoos in Lünebach überschwemmt und zerstört worden. Solange nichts sicher sei, würden die Bewohner geboten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Eine große Suchaktion wurde nach Angaben des Sprechers der Kreisbehörde in Gang gesetzt. Unter anderem sind Kräfte von Feuerwehr und Polizei sowie Tierärzte im Einsatz. Über der Eifel hatte ein großes Unwetter getobt, das in einigen Gegenden für Schäden gesorgt hatte.

Mehr Informationen auch unter swr.de.

Über dieses Thema berichtete SWR3 Aktuell am 01. Juni 2018 um 12:41 Uhr.

Darstellung: