Bilder

1/3

Jesidin ohne Angst: Wie Sarah den IS ausgetrickst hat

Jesidische Mädchen und Frauen im Nordirak

Jesidische Mädchen und Frauen werden vom IS versklavt und häufig mit Kämpfern gegen ihren Willen "verheiratet".

Jesidische Mädchen und Frauen im Nordirak

Jesidische Mädchen und Frauen werden vom IS versklavt und häufig mit Kämpfern gegen ihren Willen "verheiratet".

Flüchtende Jesiden an der Grenze des Irak zu Syrien

Im Sommer zwingt der Vormarsch der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) im Nordirak Zehntausende Jesiden zur Flucht in die Sindschar-Berge, wo sie praktisch von jeder Versorgung abgeschnitten sind.

Eine Frau mit Baby und zwei weitere Frauen schauen in die Kamera

Dieser Säugling wurde kurz nach der Flucht seiner Mutter aus der Stadt Sindschar in einem Krankenhaus in der kurdischen Stadt Dohuk geboren.

Darstellung: